aptX

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

aptX ist ein Audio-Codec, der in den späten 1980er Jahren aus Forschungsergebnissen der Queen’s University Belfast entstand. Seine Aufgabe ist die Reduzierung der Bitrate für Breitband-Stereo-Audio.

Der folgende Absatz bedarf einer Überarbeitung: Es ist unverständlich, wie CSR (ein soziales Konzept, aber kein Unternehmen) aptX übernehmen konnte.
Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

aptX hieß bis zur Übernahme 2010 von CSR apt-X. Im August 2015 wurde CSR von Qualcomm übernommen. Als Eigentümer der aptX-Codec-Familie bietet Qualcomm auf seiner Internetseite derzeit die Varianten aptX, aptX HD, aptX Low Latency und aptX Adaptive an.

aptX[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der aptX-Audio-Codec wird für drahtlose Audioanwendungen über die Bluetooth A2DP-Verbindung bzw. die Kopplung zwischen einem "Quellgerät" (z. B. Smartphone, Tablet oder Laptop) und einem „Senke“-Zubehör (z. B. einem Bluetooth-Stereo-Lautsprecher, Headset oder Kopfhörer). Die Technologie muss sowohl im Sender als auch im Empfänger integriert sein, um die akustischen Vorteile der aptX-Audiocodierung gegenüber der vom Bluetooth-Standard vorgeschriebenen Standard-Subbandcodierung (SBC) zu nutzen. Produkte, die das CSR aptX-Logo tragen, sind für die Interoperabilität untereinander zertifiziert.

aptX HD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das auch als aptX Lossless bekannte aptX-HD hat eine Bitrate von 576 kbit/s. Es unterstützt hochauflösendes Audio mit Abtastraten von bis zu 48 kHz und Abtastauflösungen von bis zu 24 Bit. Die "nahezu verlustfreie" Codierung sorgt für eine hochauflösende Audioqualität im Frequenzbereich zwischen 20 Hz und 20 kHz und einen Dynamikumfang von mindestens 120 dB. Hauptkonkurrent ist der von Sony entwickelte LDAC-Codec.

aptX Low Latency[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine End-to-End-Latenzzeit von 32 ms über Bluetooth bietet aptX Low Latency. Diese ist damit kleiner als die empfohlenen Latenzzeiten für die Audio-Video-Synchronisation im Fernsehbetrieb zwischen +40 ms und −60 ms (Audio vor/nach Video). Mit dieser Latenzzeit sind zudem problemlos interaktive Anwendungen für Computerspiele, Tonsignale von Musikinstrumenten, Multimedia etc. zu handhaben.

aptX Adaptive[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit aptX Adaptive soll erreicht werden, dass sich der Codec automatisch so anpasst, dass er eine optimale Audioqualität oder Latenzzeit bietet, je nachdem, welche Inhalte auf dem Gerät wiedergegeben werden, und gleichzeitig die externe HF-Umgebung berücksichtigt, um die Robustheit zu erhöhen. Es ist so konzipiert, dass es einfach funktioniert, ohne Synchronisationsprobleme für Spiele, A/V- und Multimedia-Anwendungen. Adaptive ist abwärtskompatibel mit aptX und aptX HD, bietet einen Kompressionsfaktor zwischen 1:5 und 1:10 und das Audioformat 24-bit / 48 kHz mit Datenraten 276 kBit/s und 420 kBit/s.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]