Arès

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arès
Wappen von Arès
Arès (Frankreich)
Arès
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Arcachon
Kanton Andernos-les-Bains
Gemeindeverband Bassin d’Arcachon Nord
Koordinaten 44° 46′ N, 1° 8′ WKoordinaten: 44° 46′ N, 1° 8′ W
Höhe 0–37 m
Fläche 48,25 km2
Einwohner 6.202 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 129 Einw./km2
Postleitzahl 33740
INSEE-Code

Hafen der Austernfischer in Arès

Arès ist eine französische Stadt im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde liegt noch im Einzugsgebiet der Stadt Bordeaux. Die Gemeinde gehört zum Kanton Andernos-les-Bains im Arrondissement Arcachon.

Arès ist nordöstlich von Arcachon am gegenüberliegenden Ufer des Bassin d’Arcachon gelegen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wird erstmals in einer Urkunde aus dem Jahr 1506 überliefert.

1851 wurde Arès eine selbständige Gemeinde, zuvor gehörte der Ort zu Andernos-les-Bains.

Während Arès im Jahr 1962 noch über 2385 Einwohner hatte, zählt man aktuell 6202 Einwohner (Stand 1. Januar 2016).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2005 2010 2016
2385 2741 2656 3051 3911 4680 5335 5576 6202

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arès unterhält freundschaftliche Beziehungen zur andorranischen Gemeinde Canillo.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Arès

Kirche von Arès
  • Kirche Saint-Vincent-de-Paul, erbaut 1878
  • Schloss

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 58–66.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arès – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien