Arade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arade
Blick von Portimão über den Arade nach Ferragudo

Blick von Portimão über den Arade nach Ferragudo

Daten
Lage Algarve, Portugal
Flusssystem Arade
Quelle in der Serra do Caldeirão
Mündung Bei Ferragudo in den Atlantischen OzeanKoordinaten: 37° 8′ 0″ N, 8° 32′ 30″ W
37° 8′ 0″ N, 8° 32′ 30″ W
Mündungshöhe m

Länge 73 km[1]
Rechte Nebenflüsse Odelouca
Durchflossene Stauseen Talsperre Funcho, Talsperre Arade
Mittelstädte Portimão
Kleinstädte Silves
Gemeinden Ferragudo

Der Arade ist ein Fluss im Süden Portugals, der ausschließlich durch den Distrikt Faro der Region Algarve fließt. Er entspringt in der Serra do Caldeirão, wird in seinem Mittellauf von zwei Talsperren zu Stauseen aufgestaut, fließt an Silves vorbei und mündet schließlich bei Portimão und Ferragudo in den Atlantik.

Bis ins 19. Jahrhundert war der Arade bis nach Silves hinauf schiffbar. Heute ist dies aufgrund von Verlandung nicht mehr möglich.

Talsperren und Stauseen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Arade wird von zwei Talsperren gestaut:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arade – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Plano Estratégico de Desenvolvimento do Concelho de Silves (Memento vom 23. April 2015 im Internet Archive) (PDF 5,7 MB S. 19).