Araks Ararat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FA Araks Ararat
Logo
Voller Name Futbolayin Akumb Araks Ararat
Ort Ararat
Gegründet 1960
Aufgelöst 2005
Vereinsfarben Blau-Weiß
Stadion
Höchste Liga Bardsragujn chumb
Erfolge Armenischer Meister 1998, 2000
Armenischer Pokalsieger 1998, 1999
Heim
Auswärts
Vorlage:Infobox Historischer Fußballverein/Wartung/UnvollständigHeim
Vorlage:Infobox Historischer Fußballverein/Wartung/UnvollständigAuswärts

Der FC Araks Ararat war ein armenischer Fußballverein aus der Stadt Ararat. Der Verein spielte in der Bardsragujn chumb und war zuvor als FC Zement Ararat bekannt. Er gewann zwei Titel, einen als Zement und den anderen als Araks.

Vereinsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein wurde 1960 als FC Ararat gegründet und war in der Stadt Ararat lokalisiert (nicht zu verwechseln mit dem FC Ararat Jerewan). Am Anfang der ersten armenischen Fußballmeisterschaft 1992, wurde der Verein zu FC Zement Ararat umbenannt. 1998 gewann Zement sowohl die Meisterschaft als auch den Pokal. Im nächsten Jahr trat Zement mit 2 Punkten Unterschied die Meisterschaft an den FC Schirak Gjumri ab und landete hinter Ararat auf dem dritten Platz. Trotzdem gelang es dem Verein, den Pokal zu verteidigen.

Im darauffolgenden Jahr wurde Zement wieder umbenannt, und ihm dieses Mal ein ursprünglicherer Name gegeben. Der neue Name des Vereins würde FC Araks Ararat sein. Araks spielte diese Saison sehr gut und gewann die Meisterschaft. Nach diesem Erfolg verlegte die Vereinsführung den Verein unter einem neuen Namen nach Jerewan; FC Spartak Jerewan (dieser Spartak Jerewan sollte später mit dem FC Banants Jerewan fusionieren). Zur selben Zeit wurde Araks Ararat in der Stadt Ararat wieder aufgebaut, aber musste sich in der niedrigsten Spielklasse des armenischen Fußballs ansiedeln.

Um das Jahr 2003 kam der Verein in eine finanzielle Krise und im Jahr 2005 verließ der Verein die Bühne.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europapokalbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
1998/99 Europapokal der Pokalsieger Qualifikation SchweizSchweiz FC Lausanne-Sport 2:7 1:5 (A) 1:2 (H)
1999/2000 UEFA Champions League 1. Qualifikationsrunde Litauen 1989Litauen FK Žalgiris Vilnius 0:5 0:2 (A) 0:3 (H)
2000 UEFA Intertoto Cup 1. Runde TschechienTschechien SK Sigma Olmütz 1:3 1:2 (H) 0:1 (A)
2001/02 UEFA Champions League 1. Qualifikationsrunde Moldau RepublikRepublik Moldau Sheriff Tiraspol 0:3 0:1 (H) 0:2 (A)
2002/03 UEFA-Pokal Qualifikation SchweizSchweiz Servette Genf 0:5 0:2 (H) 0:3 (A)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 10 Spiele, 10 Niederlagen, 3:23 Tore (Tordifferenz −20)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]