Aramengo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aramengo
Wappen
Aramengo (Italien)
Aramengo
Staat Italien
Region Piemont
Provinz Asti (AT)
Koordinaten 45° 6′ N, 8° 0′ OKoordinaten: 45° 6′ 6″ N, 8° 0′ 4″ O
Höhe 357 m s.l.m.
Fläche 11,42 km²
Einwohner 607 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 53 Einw./km²
Postleitzahl 14020
Vorwahl 0141
ISTAT-Nummer 005004
Volksbezeichnung aramenghesi
Schutzpatron Sant'Anna
Die Kirche von Aramengo
Die Kirche von Aramengo

Aramengo ist eine Gemeinde mit 607 (Stand 31. Dezember 2015) Einwohnern in der italienischen Provinz Asti (AT), Region Piemont.

Die Nachbargemeinden sind Albugnano, Berzano di San Pietro, Casalborgone, Cocconato, Passerano Marmorito und Tonengo.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt auf einer Höhe von 369 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 11 km².

Kulinarische Spezialitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Aramengo werden Reben der Sorte Barbera für den Barbera d’Asti, einen Rotwein mit DOCG Status angebaut.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aramengo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien