Arantxa Parra Santonja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arantxa Parra Santonja Tennisspieler
Arantxa Parra Santonja
Parra Santonja 2014 bei den Madrid Open
Nation: SpanienSpanien Spanien
Geburtstag: 9. November 1982
Größe: 176 cm
Gewicht: 61 kg
1. Profisaison: 2000
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Alejo Mancisidor
Preisgeld: 2.106.550 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 386:331
Karrieretitel: 0 WTA, 11 ITF
Höchste Platzierung: 46 (12. Juli 2010)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 326:283
Karrieretitel: 11 WTA, 9 ITF
Höchste Platzierung: 22 (2. April 2012)
Aktuelle Platzierung: 37
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 16. Januar 2017
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Arantxa Parra Santonja (* 9. November 1982 in Valencia) ist eine spanische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parra Santonja begann im Alter von zehn Jahren mit dem Tennissport. Im Jahr 2000 wurde sie Profi, 2001 feierte sie ihren ersten Titelgewinn.

Ihre größten Erfolge auf der WTA Tour erzielte sie im Doppel (im Einzel bislang kein Titel). Sie gewann bereits elf Doppeltitel, vier zusammen mit Anabel Medina Garrigues sowie jeweils drei an der Seite von Lourdes Domínguez Lino und Nuria Llagostera Vives. Dazu kommen elf Einzel- und neun Doppeltitel bei ITF-Turnieren.

Ihr bestes Abschneiden bei einem Grand-Slam-Turnier im Einzel war das Erreichen der dritten Runde von Roland Garros im Jahr 2004. Im Doppel stand sie 2011 im Viertelfinale von Wimbledon; 2012 in Paris und 2013 in Melbourne erreichte sie jeweils das Achtelfinale.

Am 2. April 2012 wurde Parra Santonja im Doppel auf Rang 22 der WTA-Weltrangliste notiert - ihre bisherige Bestmarke. Im Einzel war sie 2010 für kurze Zeit unter den 50 Besten; 2011 fiel sie wieder aus den Top 100, danach rutschte sie weiter ab. Seit ihrem Scheitern in der Qualifikation beim Rasenturnier in Nottingham Juni 2015 tritt sie auf der Damentour im Einzel nicht mehr an.

Seit 2005 hat sie vier Partien für die spanische Fed-Cup-Mannschaft bestritten, die sie allesamt gewinnen konnte.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1 4. März 2007 MexikoMexiko Acapulco WTA Tier III Sand SpanienSpanien Lourdes Domínguez Lino FrankreichFrankreich Émilie Loit
AustralienAustralien Nicole Pratt
6:3, 6:3
2 17. Juni 2007 SpanienSpanien Barcelona WTA Tier IV Sand SpanienSpanien Nuria Llagostera Vives SpanienSpanien Lourdes Dominguez Lino
ItalienItalien Flavia Pennetta
7:63, 2:6, [12:10]
3 15. Juni 2008 SpanienSpanien Barcelona WTA Tier IV Sand SpanienSpanien Lourdes Dominguez Lino SpanienSpanien Nuria Llagostera Vives
SpanienSpanien María José Martínez Sánchez
4:6, 7:5, [10:4]
4 10. April 2011 SpanienSpanien Marbella WTA International Sand SpanienSpanien Nuria Llagostera Vives ItalienItalien Sara Errani
ItalienItalien Roberta Vinci
3:6, 6:4, [10:5]
5 6. Januar 2012 AustralienAustralien Brisbane WTA Premier Hartplatz SpanienSpanien Nuria Llagostera Vives Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Raquel Kops-Jones
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Abigail Spears
7:62, 7:62
6 2. März 2013 MexikoMexiko Acapulco WTA International Sand SpanienSpanien Lourdes Domínguez Lino KolumbienKolumbien Catalina Castaño
KolumbienKolumbien Mariana Duque Mariño
6:4, 7:61
7 20. Juni 2014 NiederlandeNiederlande ’s-Hertogenbosch WTA International Rasen NeuseelandNeuseeland Marina Eraković NiederlandeNiederlande Michaëlla Krajicek
FrankreichFrankreich Kristina Mladenovic
0:6, 7:64, [10:8]
8 15. Februar 2015 BelgienBelgien Antwerpen WTA Premier Hartplatz (Halle) SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues BelgienBelgien An-Sophie Mestach
BelgienBelgien Alison Van Uytvanck
6:4, 3:6, [10:5]
9 27. Februar 2016 MexikoMexiko Acapulco WTA International Hartplatz SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues NiederlandeNiederlande Kiki Bertens
SchwedenSchweden Johanna Larsson
6:0, 6:4
10 6. März 2016 MexikoMexiko Monterrey WTA International Hartplatz SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues KroatienKroatien Petra Martić
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Maria Sanchez
4:6, 7:5, [10:7]
11 21. Mai 2016 FrankreichFrankreich Straßburg WTA International Sand SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues ArgentinienArgentinien María Irigoyen
China VolksrepublikVolksrepublik China Liang Chen
6:2, 6:0

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 Bilanz Karriere
Australian Open 1 1 2 1 1 1:5 2
French Open 3 2 1 2 1 4:5 3
Wimbledon 2 2 1 2 2 1 4:6 2
US Open 2 2 1 1 2:4 2

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 Bilanz Karriere
Australian Open 1 1 2 1 1 2 AF 2 1 AF 7:10 AF
French Open 1 2 2 1 2 1 2 AF 2 VF 1 1 1 10:13 VF
Wimbledon 1 1 2 1 1 1 VF 1 1 1 AF AF 2 9:13 VF
US Open 1 1 1 1 1 2 1 2 2 2 4:10 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arantxa Parra Santonja – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien