Arbeitsgericht Gera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Arbeitsgericht Gera, ein Gericht der Arbeitsgerichtsbarkeit, ist eines der vier thüringischen Arbeitsgerichte. Es wurde zum 1. Januar 2014 mit dem Arbeitsgericht Jena mit Sitz in Gera zusammengelegt.[1]

Gerichtssitz und -bezirk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gericht hat seinen Sitz in Gera im Justizzentrum Gera in der Rudolf-Diener-Straße 1, wo sich auch das Amts-, das Landes- und das Verwaltungsgericht befinden.

Das Arbeitsgericht Gera mit seiner kommissarischen Direktorin Sabine Bennewitz[2] ist örtlich für Rechtsstreitigkeiten aus der Stadt Gera, dem Landkreis Altenburger Land, dem Landkreis Greiz und dem Saale-Orla-Kreis zuständig. Die sachliche Zuständigkeit ergibt sich aus dem Arbeitsgerichtsgesetz.

Übergeordnete Gerichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Arbeitsgericht Gera sind das Thüringer Landesarbeitsgericht und im weiteren Rechtszug das Bundesarbeitsgericht übergeordnet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lutz Prager: 2013 letztes Jahr für das Arbeitsgericht Jena, in: Ostthüringer Zeitung, 25. Januar 2013. Abgerufen am 16. September 2013.
  2. https://www.thueringen.de/th4/lag/arbeitsgerichte/gera/

Koordinaten: 50° 52′ 44,1″ N, 12° 4′ 50,6″ O