Arch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arch
Wappen von Arch
Staat: Schweiz
Kanton: Bern (BE)
Verwaltungskreis: Seelandw
BFS-Nr.: 0381i1f3f4
Postleitzahl: 3296
Koordinaten: 599202 / 224050Koordinaten: 47° 10′ 3″ N, 7° 25′ 41″ O; CH1903: 599202 / 224050
Höhe: 448 m ü. M.
Fläche: 6.4 km²
Einwohner: 1573 (31. Dezember 2017)[1]
Einwohnerdichte: 244 Einw. pro km²
Gemeindepräsidentin: Barbara Eggimann (BDP)
Website: www.arch-be.ch
Die reformierte Kirche von Arch

Die reformierte Kirche von Arch

Karte
BielerseeLobsigenseeMurtenseeNeuenburgerseeMoosseeStausee NiederriedWohlenseeKanton FreiburgKanton NeuenburgKanton SolothurnKanton WaadtVerwaltungskreis Berner JuraVerwaltungskreis Bern-MittellandVerwaltungskreis Biel/BienneVerwaltungskreis EmmentalAarbergArchBargen BEBrüttelenBüetigenBühl BEBüren an der AareDiessbach bei BürenDotzigenEpsachErlach BEErlach BEFinsterhennenGalsGampelenGrossaffolternHagneckHermrigenIns BEJens BEKallnachKappelen BELeuzigenLüscherzLyssMeienriedMerzligenMüntschemierOberwil bei BürenRadelfingenRapperswil BERüti bei BürenSchüpfenSeedorf BESiselenStuden BETäuffelenTreitenTschuggVinelzWalperswilWengiWorbenKarte von Arch
Über dieses Bild
w

Arch ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Seeland, Kanton Bern, Schweiz. Unter demselben Namen existiert eine Kirchgemeinde und eine Burgergemeinde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Erwähnung findet die Gemeinde 1236 als Archo. 1561 wurde eine Fähre über die Aare eingerichtet.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1764 1850 1950 1990 2002 2003
Einwohner 234 512 796 1313 1577 1553

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stimmenanteile der Parteien anlässlich der Nationalratswahl 2015 betrugen: SVP 45,9 %, BDP 21,2 %, SP 9,8 %, FDP 7,8 %, glp 4,0 %, GPS 3,4 %, EVP 2,7 %, CVP 1,5 %, SD 1,3 %, EDU 1,1 %.[2]

Schulen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Arch befinden sich eine Primarschule und ein Oberstufenzentrum, an welchem die Gemeinden Rüti bei Büren und Leuzigen angeschlossen sind.

Archäologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gemeindegebiet gibt es zwei Burghügel, die beide nicht datiert und auch nicht schriftlich fassbar sind.

Die Anlage im Schlatthole/Meierslihubel[3] und Anlage im Schlosshubel/Biselee[4] sind in der Neuzeit teilweise zerstört worden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: arch – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Arch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach Jahr, Kanton, Bezirk, Gemeinde, Bevölkerungstyp und Geschlecht (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 31. August 2018, abgerufen am 30. September 2018.
  2. Resultate der Gemeinde Arch. Staatskanzlei des Kantons Bern, 18. Oktober 2015, abgerufen am 17. April 2016 (html).
  3. Archäologische Inventarnummer 051.005.2011.01 Quelle: ArchBE 2012 Seite 39
  4. Archäologische Inventarnummer 051.004.2011.01 Quelle: ArchBE 2012 Seite 39