Archäologisches Museum Alicante

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Museo Arqueológico Provincial de Alicante
Archäologisches Museum der Provinz Alicante
MARQ.JPG
Hauptfassade des Museums
Daten
Ort Flag of Alicante.svg Alicante, Spanien
Art Archäologie
Architekt Juan Vidal
Eröffnung Ursprüngliche Eröffnung: 1932
Renovierung: 2000
Besucheranzahl (jährlich) 21.834
(im Zeitraum Januar – März 2013)[1]
Betreiber La Fundación de la Comunitat Valenciana MARQ[2]
Leitung Generaldirektor
Francisco Sirvent Belando
Technischer Leiter
Manuel Olcina Domenech
Leiter Ausstellungen
Jorge Soler Díaz
Leiter Sammlung
Rafael Azuar Ruiz
Website [1]

Das Archäologische Museum der Provinz Alicante (Spanien) (offiziell in Spanisch: Museo Arqueológica Provincial de Alicante oder MARQ) wurde in seiner heutigen Form im Jahr 2000 eingeweiht. Fünf Säle sind verschiedenen Zeitepochen gewidmet: Prähistorie, Iberische Kultur, Römische Kultur, Mittelalter und Moderne. In drei weiteren Sälen finden Sonderausstellungen statt. Im Jahr 2004 erhielt es nach dem Guggenheim-Museum in Bilbao als zweites Museum Spaniens den Preis Europäisches Museum des Jahres.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Archäologisches Museum Alicante – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.marqalicante.com/Noticias/eng/Un-total-de-21-834-personas-visitan-el-museo-de-enero-a-marzo-UN-17-POR-CIENTO-MAS-QUE-EN-2012-N273.html
  2. http://www.marqalicante.com/Paginas/eng/THE-MARQ-FOUNDATION-BOARD-OF-TRUSTEES-P12-M3.html
  3. European museums recognised in awards. In: World Leisure, 11. Mai 2004, abgerufen am 20. November 2010

Koordinaten: 38° 21′ 14″ N, 0° 28′ 35″ W