Archäologisches Museum Alicante

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Museo Arqueológico Provincial de Alicante
Archäologisches Museum der Provinz Alicante
MARQ.JPG
Hauptfassade des Museums
Daten
Ort Flag of Alicante.svg Alicante, Spanien
Art Archäologie
Architekt Juan Vidal
Eröffnung Ursprüngliche Eröffnung: 1932
Renovierung: 2000
Besucheranzahl (jährlich) 21.834
(im Zeitraum Januar – März 2013)[1]
Betreiber La Fundación de la Comunitat Valenciana MARQ[2]
Leitung Generaldirektor
Francisco Sirvent Belando
Technischer Leiter
Manuel Olcina Domenech
Leiter Ausstellungen
Jorge Soler Díaz
Leiter Sammlung
Rafael Azuar Ruiz
Website marqalicante.com

Das Archäologische Museum der Provinz Alicante (Spanien) (offiziell in Spanisch: Museo Arqueológica Provincial de Alicante oder MARQ) wurde in seiner heutigen Form im Jahr 2000 eingeweiht. Fünf Säle sind verschiedenen Zeitepochen gewidmet: Prähistorie, Iberische Kultur, Römische Kultur, Mittelalter und Moderne. In drei weiteren Sälen finden Sonderausstellungen statt. Im Jahr 2004 erhielt es nach dem Guggenheim-Museum in Bilbao als zweites Museum Spaniens den Preis Europäisches Museum des Jahres.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Archäologisches Museum Alicante – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. marqalicante.com
  2. marqalicante.com
  3. European museums recognised in awards. In: World Leisure. 11. Mai 2004, abgerufen am 20. November 2010.

Koordinaten: 38° 21′ 13,5″ N, 0° 28′ 35″ W