Archer & Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archer & Company
Rechtsform Company
Gründung vor 1905
Auflösung nach 1906
Sitz New York City, New York, USA
Branche Automobile

Archer & Company war ein US-amerikanischer Importeur und Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus New York City importierte Fahrzeuge von Hotchkiss et Cie aus Frankreich. Zwischen 1905 und 1906 entstanden selbst hergestellte Fahrzeuge, die als De Leon vermarktet wurden. Es ist nicht bekannt, wann das Unternehmen aufgelöst wurde.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stand nur ein Modell. Ein Vierzylindermotor mit 35 PS trieb über zwei Ketten die Hinterachse an. Die Karosserien waren offene Tourenwagen. Viele Teile kamen von französischen Zulieferern, so das Fahrgestell möglicherweise von Malicet & Blin.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 425 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 417. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 425 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 417. (englisch)