Archfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 51° 2′ 30″ N, 10° 8′ 47″ O

Archfeld
Gemeinde Herleshausen
Höhe: 382 (360–387) m ü. NHN
Fläche: 6,17 km²[1]
Einwohner: 121[2]
Bevölkerungsdichte: 20 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Dezember 1970
Postleitzahl: 37293
Vorwahl: 05654
Blick auf den Ort

Blick auf den Ort

Archfeld ist ein Ortsteil der Gemeinde Herleshausen im Werra-Meißner-Kreis in Hessen.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf liegt auf dem Ringgau, dem südlichen Hochplateau des Mittelgebirges.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche von Archfeld

Vor der Säkularisierung war das Dorf im Besitz des Klosters Fulda. Dann kam es in den Besitz der Familie Treusch von Buttlar, die auch das benachbarte Altefeld als Lehen besaß. Durch die Wirren des Dreißigjährigen Krieges und die Pest starben viele Bewohner.

Am 1. Dezember 1970 wurde der bis dahin selbständige Ort in die Gemeinde Herleshausen eingegliedert.[3]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsvorsteher ist Karlheinz Deist.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archfeld, Werra-Meißner-Kreis. Historisches Ortslexikon für Hessen. In: Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen (LAGIS).
  2. Infos zu den Ortsteilen. In: Internetauftritt der Gemeinde Herleshausen. Abgerufen am 16. Februar 2017.
  3. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 388.
  4. Verwaltung/ Ortsbeirat Breitzbach. In: Internetauftritt der Gemeinde Herleshausen. Abgerufen am 16. Februar 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]