Archival Disc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Verbreitung, Anwendung, Technische Spezifikationen
Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Die Archival Disc (abgekürzt AD) ist ein in der Entwicklung befindlicher optischer Datenträger.

Das Speichermedium wird von Sony und Panasonic entwickelt und als Nachfolger der Blu-ray Disc gehandelt. Die Speicherkapazität soll zunächst 300 Gigabyte betragen, später sind 500 bis 1000 GB geplant. Die Haltbarkeit der Daten soll höher sein als bei den üblichen optischen Datenträgern. Geplanter Einsatzzweck ist vor allem die Langzeitarchivierung von Daten.

Die Archival Disc wird doppelseitig beschrieben, auf jeder Seite sind drei Datenschichten aufgebracht. Die Wellenlänge des Lasers soll wie bei der Blu-ray Disc 405 nm betragen bei einer numerischen Apertur von 0,85. Der Spurabstand liegt bei 0,225 µm. Die Fehlerkorrektur wird durch einen Reed-Solomon-Code erreicht.

Die in Sonys Whitepaper 2014 für Sommer 2015 angekündigte Einführung wurde nicht eingehalten. Die Einführung erfolgte im Frühjahr 2016.[1] Im April 2016 wurde ein neues Laufwerk vorgestellt.[2]

2017 waren von Panasonic Archival Discs mit einer Kapazität von 500 GB erhältlich, die auf 1 TB erhöht werden soll.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.golem.de/news/archival-disc-sony-bringt-300-gbyte-discs-mit-verspaetung-auf-den-markt-1603-119710.html
  2. https://www.golem.de/news/optical-disc-archive-g2-sonys-disc-stapel-erreicht-3-3-tbyte-und-braucht-acht-laser-1604-120441.html
  3. Panasonic plans to fab 1TB Archival Optical Discs that last 100 years, guru3d.com, 8. September 2017