Arcus palmaris profundus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gefäßbögen der Hand

Im Arcus palmaris profundus („tiefer Hohlhandbogen“) ist ein Anastomosenbogen, der in der Tiefe der Mittelhand unmittelbar den Mittelhandknochen anliegt. Der tiefe Hohlhandbogen liegt unter den Beugesehnen der Finger. Hier vereinigen sich beim Menschen der vom Handrücken zur Hohlhand zurückkehrende Ast der Speichenarterie (Arteria radialis) und der Ast der Ellenarterie (Arteria ulnaris). Aus dem Arcus palmaris profundus entspringen die tiefen Mittelhandarterien (Arteriae metacarpales palmares), deren Anastomosen mit den oberflächlichen Mittelhandarterien (Arteriae digitales palmares communes), die Blutversorgung der Finger gewährleisten.

Bei den Haustieren verbindet sich im Arcus palmaris profundus die Arteria radialis mit Ästen der Arteria interossea caudalis (Hund, Katze, Schwein), Arteria ulnaris (Hund, Katze), Arteria interossea cranialis (Wiederkäuer) oder Arteria mediana (Pferd).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Uwe Gille: Herz-Kreislauf- und Abwehrsystem, Angiologia. In: Franz-Viktor Salomon, Hans Geyer, Uwe Gille (Hrsg.): Anatomie für die Tiermedizin. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Enke, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-8304-1075-1, S. 404–463.