Ardeşen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ardeşen
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Ardeşen (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Rize
Koordinaten: 41° 11′ N, 40° 59′ OKoordinaten: 41° 11′ 9″ N, 40° 59′ 13″ O
Höhe: 27 m
Einwohner: 25.436[1] (2018)
Telefonvorwahl: (+90) 464
Postleitzahl: 53 400
Kfz-Kennzeichen: 53
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 23 Mahalle
Bürgermeister: Avni Kahya (AKP)
Website:
Landkreis Ardeşen
Einwohner: 41.084[1] (2018)
Fläche: 376 km²
Bevölkerungsdichte: 109 Einwohner je km²
Kaymakam: Emrah Yılmaz
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis
Stadtzentrum von Ardeşen (2014)

Ardeşen (lasisch Art'aşeni) ist eine türkische Küstenstadt am Schwarzen Meer und Hauptort des gleichnamigen Landkreises (İlçe) in der Provinz Rize. Die Bevölkerung besteht aus vielen ethnischen Minderheiten, wie z. B. den Lasen, Pontosgriechen und Hemşinli.

Der Landkreis grenzt im Nordosten an den Kreis Fındıklı, im Südwesten an den Kreis Çamlıhemşin und im Westen an den Kreis Pazar. Im Südosten grenzt die Provinz Artvin, im Norden bildet das Schwarze Meer die natürlich Grenze. Der drittbevölkerungsreichste Kreis hat eine größere Bevölkerungsdichte als der Provinzdurchschnitt (109,3 – 90,9 Einw. je km²).

Der Kreis wurde am 1. März 1953 gebildet und besteht neben der Kreisstadt aus einer weiteren Gemeinde (Belediye): Tunca (2.528 Einw.) sowie 40 Dörfern (Köy) mit durchschnittlich 328 Bewohnern. Die Palette der Einwohnerzahlen reicht von 984 (Ortaalan) herunter bis auf 20 (Arıcılar). Das Dorf Işıklı (2017: 1.1018 Einw.) wurde 2018 in zwei Mahalle (I. und Konaktepe) aufgeteilt und der Stadt Ardeşen eingegliedert.

Der aus dem südlich gelegenen Ostpontischen Gebirge heranströmende Fluss Fırtına Deresi mündet am westlichen Stadtrand von Ardeşen ins Schwarze Meer.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ardeşen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkiye Nüfusu İl ilçe Mahalle Köy Nüfusları, abgerufen am 15. Juli 2019