Aren Maeir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aren Maeir.

Aren M. Maeir (* 1958 in Rochester, NY) ist ein israelischer Archäologe.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maeir wanderte 1969 mit seiner Familie nach Israel aus, wo er zwischen 1977 und 1982 in der Israelischen Armee diente. Er studierte dann an der Hebräischen Universität Jerusalem Archäologie und jüdische Geschichte.

Er ist Experte für Bronze- und Eisenzeit im östlichen Mittelmeerraum und nahm dort an verschiedenen Ausgrabungen teil.

Sein hauptsächliches Interesse gilt dem Grabungsprojekt Tell es-Safi südöstlich von Ashdod, wo er sie Ausgrabungen leitet.[1] Derzeit lehrt er an der Bar-Ilan-Universität.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Goliath lebt hier nicht mehr in FAZ vom 20. Juli 2011, Seite 34