Dieser Artikel existiert auch als Audiodatei.

Arena Nürnberger Versicherung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arena Nürnberger Versicherung
Die Arena Nürnberger Versicherung im März 2011
Die Arena Nürnberger Versicherung im März 2011
Frühere Namen

Arena Nürnberg (2000–2005)

Daten
Ort Kurt-Leucht-Weg 11
DeutschlandDeutschland 90471 Nürnberg, Deutschland
Koordinaten 49° 25′ 39,1″ N, 11° 7′ 23,5″ OKoordinaten: 49° 25′ 39,1″ N, 11° 7′ 23,5″ O
Eigentümer Nürnberg Arena 2000 Projektgesellschaft mbH & Co. KG[1]
Betreiber Arena Nürnberg Betriebs GmbH
Baubeginn 26. August 1999 (Spatenstich)
Eröffnung 15. Februar 2001
Erstes Spiel 18. Februar 2001
Nürnberg Ice Tigers – Frankfurt Lions
Renovierungen 2011
Oberfläche Beton
Eisfläche
Parkett
PVC-Bodenbelag
Architekt Architekturbüro Glöckner, Nürnberg
Kapazität 11.000 Plätze (Konzerte)
07.672 Plätze (Eishockey) (davon 04.513 Sitzplätze)[2]
08.308 Plätze (Handball)
Spielfläche 60 m × 30 m (Eishockey)
Verein(e)
Veranstaltungen

Die Arena Nürnberger Versicherung (Eigenschreibweise: ARENA NÜRNBERGER VERSICHERUNG[3], früher Arena Nürnberg) ist eine Multifunktionsarena in der mittelfränkischen Stadt Nürnberg. Der Entwurf stammt vom Architekturbüro Glöckner.[4] Der Bau liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Max-Morlock-Stadion, in dem der Fußballclub 1. FC Nürnberg spielt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Baubeginn fand am 26. August 1999 mit dem ersten Spatenstich statt. Am 15. Februar 2001 konnte die Eröffnung der Veranstaltungsarena gefeiert werden und ersetzte das bis dahin genutzte Linde-Stadion von 1936.[5]

2011 fanden umfangreiche Umbauarbeiten in der Halle statt.[6]

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Halle verfügt über drei Eisflächen oder alternativ 1.900 m² Veranstaltungsfläche. Je nach Veranstaltung fasst sie mit Innenraum, Unter- und Oberrang bis zu 11.000 Besucher. Unter dem Hallendach befindet sich ein Videowürfel mit vier LED-Bildschirmen (520 × 920 Pixel pro Seite), die jeweils eine Größe von rund 17 (insgesamt 69 m²) aufweisen.[1] Bei Eishockeyspielen finden im Stadion insgesamt 8.130 Personen auf 3.617 Steh- und 4.513 Sitzplätzen Platz, davon 340 auf Logenplätzen und 548 auf Business-Seats.[2]

Namensgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Beispiel anderer Arenen folgend, schlossen die Hallenbetreiber im Februar 2005 einen Sponsorenvertrag mit der Nürnberger Versicherung. Seitdem trägt die Halle offiziell den Namen „Arena Nürnberger Versicherung“.[3]

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Thomas Sabo Nürnberg Ice Tigers tragen in der Arena ihre Heimspiele der DEL aus.[7] Im Jahr 2001 fand die Eishockey-Weltmeisterschaft neben Köln und Hannover in der Arena statt[8] ebenso wie 2002 und 2003 die IIHF Inlinehockey-Weltmeisterschaft.[9] Der GHP Bamberg zog 2005 und 2006 für seine internationalen Basketballspiele in die Nürnberg Arena um, aber auch Wettkämpfe im Hallenfußball (Hallencup des 1. FC Nürnberg), Handball, Tennis und Boxen werden hier ausgetragen. Zudem finden in der Arena auch Wrestling-Veranstaltungen der WWE statt, zuletzt am 14. November 2008 sowie am 11. November 2010. Daneben finden Konzert- und Showveranstaltungen statt. Zu den auftretenden Musikern und Bands gehören u. a. Robbie Williams, Peter Maffay, Anastacia, Pink, Die Ärzte, Elton John, OneRepublic, Bryan Adams, Udo Jürgens, Bob Dylan und Herbert Grönemeyer. Außerdem dient die Arena als Zusatzbühne beim Rockfestival Rock im Park.[10]

Darüber hinaus wird die Arena auch für Tagungen und Ausstellungen genutzt. Während der Eislaufsaison stehen die Flächen im Eissportleistungszentrum regelmäßig der Öffentlichkeit zur Verfügung.[11]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arena Nürnberger Versicherung – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Zahlen & Fakten. ARENA Nürnberg Betriebs GmbH, abgerufen am 14. März 2013.
  2. a b Bestuhlung. ARENA Nürnberg Betriebs GmbH, abgerufen am 14. März 2013.
  3. a b Informationen zur ARENA NÜRNBERGER VERSICHERUNG. ARENA Nürnberg Betriebs GmbH, abgerufen am 14. März 2013.
  4. Arena Nürnberger Versicherung – Nürnberg. Architekturbüro Glöckner, abgerufen am 11. November 2017.
  5. Eröffnung der ARENA Nürnberg. ARENA Nürnberg Betriebs GmbH, 15. Februar 2001, abgerufen am 15. März 2013.
  6. Arena wird zum Jubiläum umgebaut. Stadionwelt, 13. August 2011, abgerufen am 15. März 2013.
  7. Daten und Fakten der Arena. Nürnberg Ice Tigers Eishockey GmbH, abgerufen am 15. März 2013.
  8. 2001 IIHF World Championship. International Ice Hockey Federation, 2001, abgerufen am 15. März 2013 (englisch).
  9. IIHF InLine Hockey World Championships. International Ice Hockey Federation, abgerufen am 15. März 2013 (englisch).
  10. Veranstaltungsrückblick. ARENA Nürnberg Betriebs GmbH, abgerufen am 11. November 2017.
  11. Eislauf-Uebersicht. ARENA Nürnberg Betriebs GmbH, abgerufen am 14. März 2013.