Arendalsvassdraget

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nidelva unterhalb der Froland kirke

Arendalsvassdraget ist der Name eines Flusssystems in Norwegen. Es umfasst Seen und Flüsse in zehn Kommunen in der Telemark und Agder. Das Einzugsgebiet umfasst 4015 km². Der obere Teil des Flusssystems liegt in der West-Telemark und besteht aus den Seen Vråvatn, Nisser, Fyresvatn, Birtevatn und Nesvatn mit den dazugehörigen Zuflüssen unter anderem Finndøl, der von der Fyresdalheiene zum Fyresvatn fließt.

Von Nisser fließt der Fluss Nisserelva und vom Fyresvatn der Fluss Fyreselv (auch: Fyresåna). Dort treffen sie auf den Fluss Nidelva, der seinerseits bei Arendal in den Skagerrak mündet.

Arendalsvassdraget hat eine Gesamtlänge von 209 km; auf dieser Strecke befinden sich 15 Wasserkraftwerke. Im Mittel fließen 110 m³/s (Messstation am Kraftwerk Rygene), der Maximalwert liegt bei 1 200 m³/s (Herbst 1987).

Wasserkraftwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kraftwerk Fallhöhe
(Meter)
Durchflussmenge
(m³/sek)
Max.
Leistung (MW)
Mittlere
Jahresprod. (GWh)
Finndøla 303 40 103 150,6
Dynjarfoss 81 45 33 183,6
Berlifoss 29 43 9 61,2
Jørundland 282 22,5 50 100,7
Skafså I 260 8,2 17,6 136
Skafså II 91 20 15 72
Fjone 256 23 50 125
Nisser dam 5,5 38 2,5 13,7
Tjønnefoss 18 43 6 42
Høgefoss 64 45 22 159
Åmli-Gjøv 54,5 40 18,6 66
Åmli-Nidelv 5 ? 6 30
Flatenfoss 11 120 10 60
Bøylefoss 62 120 80 360
Evenstad 17 170 25 119
Rygene 38 180 52 273

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]