Arenholzer See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arenholzer See
Arenholzer See (Badestelle).jpg
Arenholzer See
Geographische Lage Kreis Schleswig-Flensburg
Zuflüsse Bockseebach
Abfluss Arensbek → Silberstedter Au → Rosacker Au → TreeneEiderPurrenstromNordsee
Orte am Ufer Lürschau
Ufernaher Ort Schleswig
Daten
Koordinaten 54° 32′ 25″ N, 9° 29′ 10″ OKoordinaten: 54° 32′ 25″ N, 9° 29′ 10″ O
Arenholzer See (Schleswig-Holstein)
Arenholzer See
Höhe über Meeresspiegel 18,3 m ü. NN
Fläche 81,7 ha[1]
Länge 1,37 km[2]
Breite 1,09 km[2]
Volumen 3,49 Mio. m³dep1 [2]
Umfang 4,6 km[1]
Maximale Tiefe 9,6 m[1]
Mittlere Tiefe 4,27 m[1]
pH-Wert 8,3
Einzugsgebiet 9,29 km²[1]
Vorlage:Infobox See/Wartung/PH-WERT

Der Arenholzer See (dänisch Arnholt Sø) ist ein See im Kreis Schleswig-Flensburg im deutschen Bundesland Schleswig-Holstein westlich der Ortschaft Lürschau. Der See ist ca. 82 ha groß und bis zu 9,6 m tief.

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Arenholzer See – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Arenholzer See: Charakteristische Daten. In: Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein: Seen (abgerufen am 12. August 2012)
  2. a b c Brigitte Nixdorf, Mike Hemm, Anja Hoffmann, Peggy Richter: Dokumentation von Zustand und Entwicklung der wichtigsten Seen Deutschlands: Teil 1 Schleswig-Holstein. Abschlussbericht F&E Vorhaben FKZ 299 24 274 im Auftrag des Umweltbundesamtes, 2004 (PDF-Datei; 2,1 MB)