Argonne National Laboratory

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Argonne National Laboratory

Das Argonne National Laboratory (ANL) ist eines der ältesten und größten Forschungsinstitute des Energieministeriums der Vereinigten Staaten.

Seit der Gründung im Jahr 1946 hat die University of Chicago die Kontrolle für das Energieministerium ausgeübt. Das Institut befindet sich 40 km südwestlich von Chicago. Die Außenstelle Argonne National Laboratory (West) befindet sich auf dem Gelände des Idaho National Laboratory bei Idaho Falls. Vor der Gründung war das metallurgische Labor (Met Lab) der University of Chicago am Manhattan-Projekt beteiligt, das die erste Atombombe baute. Nach dem Zweiten Weltkrieg stand die Entwicklung von Kernreaktoren für die Energieversorgung im Vordergrund.[1]

Das Institut gliedert sich in fünf Hauptbereiche, wovon jeder wichtige Verantwortlichkeiten für das Energieministerium wahrnimmt.

  • Grundlagenforschung: Das Institut leistet experimentelle und theoretische Forschungsarbeit in Physik, Chemie, Biologie und Umweltwissenschaft.
  • Betrieb von nationalen wissenschaftlichen Einrichtungen: Argonne betreibt Forschungseinrichtungen wie das Advanced Photon Source (APS), das Intense Pulsed Neutron Source (IPNS) und das Argonne Tandem Linear Accelerator System (ATLAS).
  • Förderung der nationalen Energieressourcen: Das Institut entwickelt fortschrittliche Zukunftstechnologien (Batterien, Brennstoffzellen, Supraleitung, Reaktorsicherheit).
  • Entwicklung im Bereich Umwelt: Das Institut ist führend bei der Entwicklung von Lösungen bei Umweltproblemen und Klimaschutz.
  • Nationale Sicherheit: die Bedeutung hat in den letzten Jahren zugenommen, um Gefahren des Terrorismus abzuwehren.

Die Einrichtung beschäftigt 4000 Angestellte, wovon 1200 Wissenschaftler und Ingenieure sind. Das jährliche Budget beträgt ungefähr 480 Millionen US $. Die dort tätigen Wissenschaftler und Ingenieure bilden jährlich ungefähr 1000 Studenten und Postdoc-Wissenschaftler aus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Argonne National Laboratory – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Reactors Designed by Argonne National Laboratory (englisch)

Koordinaten: 41° 42′ 33″ N, 87° 58′ 55″ W