Ariel Borysiuk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ariel Borysiuk
Spielerinformationen
Geburtstag 29. Juli 1991
Geburtsort Biała PodlaskaPolen
Größe 178 cm
Position Defensives Mittelfeld
Vereine in der Jugend
0000–2007 TOP 54 Biała Podlaska
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008–2012
2012–2014
2013–2014
2014
2014–2016
2016
2016–
Legia Warschau
1. FC Kaiserslautern
1. FC Kaiserslautern II
Wolga Nischni Nowgorod (Leihe)
Lechia Gdańsk
Legia Warschau
Queens Park Rangers
90 (4)
44 (0)
5 (0)
4 (0)
47 (2)
7 (0)
0 (0)
Nationalmannschaft2
2007
2007–2008
2009
2009–2012
2010–
Polen U-17
Polen U-19
Polen U-20
Polen U-21
Polen
3 (0)
8 (1)
2 (0)
14 (1)
11 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 22. Juni 2016

2 Stand: 23. Februar 2016

Ariel Borysiuk (* 29. Juli 1991 in Biała Podlaska) ist ein polnischer Fußballspieler. Er steht bei Legia Warschau unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Borysiuk erlernte das Fußballspielen bei TOP 54 Biała Podlaska. 2007 wurde er von Legia Warschau verpflichtet. Zunächst wurde er jedoch nur im Reserveteam in der Nachwuchsliga Młoda Ekstraklasa und im polnischen Ligapokal eingesetzt. Am 23. Februar 2008 debütierte er gegen Dyskobolia Grodzisk im Alter von 16 Jahren und 213 Tagen in der Ekstraklasa und ist damit nach Maciej Korzym der zweitjüngste Debütant bei Legia Warschau. Am 19. April 2008 erzielte er sein erstes Tor in der Ekstraklasa und ist damit nach Włodzimierz Lubański der zweitjüngste Torschütze der Liga. Mit Legia Warschau wurde er 2008 und 2011 polnischer Pokalsieger und war bis zur Winterpause 2011/12 ein fester Bestandteil der ersten Mannschaft.

Am 31. Januar 2012 wechselte er zum deutschen Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern und unterschrieb einen bis Juni 2016 laufenden Vertrag.[1] Am 5. Februar 2012 kam er zu seinem ersten Bundesligaeinsatz beim Heimspiel gegen den 1. FC Köln in der Startaufstellung. Das Spiel endete für ihn bereits nach 40 Minuten, als er mit einer gelb-roten Karte des Feldes verwiesen wurde.

Nachdem er in der Saison 2013/14 unter Trainer Kosta Runjaic so gut wie keine Rolle mehr gespielt hatte, wechselte er bis Sommer auf Leihbasis zu Wolga Nischni Nowgorod in die russische Premjer-Liga.[2] Nach Beendigung des Leihgeschäftes kehrte er 2014 in die polnische Ekstraklasa zu Lechia Gdańsk zurück. In der Rückrunde der Saison 2015/16 spielte er erneut für Legia Warschau[3] und gewann das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg. Zur Saison 2016/17 wechselte er zu den Queens Park Rangers.[4]

Karriere in der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 17. November 2010 absolvierte Borysiuk sein Debüt in der polnischen Nationalmannschaft beim 3:1 gegen die Mannschaft der Elfenbeinküste, bei dem er kurz vor Schluss für Robert Lewandowski eingewechselt wurde.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. fck.de: Ariel Borysiuk wechselt zum FCK
  2. Borysiuk per Leihe nach Russland, in: transfermarkt.de, vom 17. Januar 2014
  3. Borysiuk znowu z eLką na piersi legia.com, abgerufen am 22. Juni 2016 (polnisch)
  4. Ariel Borysiuk w Queens Park Rangers legia.com, abgerufen am 22. Juni 2016 (polnisch)