Arifiye

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arifiye
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Arifiye (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Sakarya
Koordinaten: 40° 42′ N, 30° 22′ OKoordinaten: 40° 42′ 17″ N, 30° 22′ 25″ O
Höhe: 42 m
Einwohner: 32.557[1] (2012)
Telefonvorwahl: (+90) 264
Postleitzahl: 54580
Kfz-Kennzeichen: 54
Struktur und Verwaltung (Stand: 2014)
Bürgermeister: İsmail Karakullukçu (AKP)
Webpräsenz:
Landkreis Arifiye
Einwohner: 38.293[1] (2012)
Kaymakam: Mehmet Ünal
Webpräsenz (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisOhneEinwohnerOderFläche

Arifiye ist ein Landkreis der türkischen Provinz Sakarya und gleichzeitig ein Bezirk der Büyükşehir belediyesi (Großstadtkommune) Sakarya. Die Kreisstadt liegt im Süden der Hauptstadt Adapazarı.

Der Landkreis liegt im Zentrum der Provinz. Er grenzt im Norden an Adapazarı, im Osten an Erenler, im Süden an Geyve, im Westen an Sapanca und im Nordwesten an Serdivan. In Arifiye kreuzen sich die Europastraße 80, die von Portugal kommend in der Türkei von Istanbul über Erzurum bis an die iranische Grenze führt, und die Fernstraße D-650, die von Antalya am Mittelmeer über Burdur, Afyonkarahisar und Kütahya kommend bis nach Karasu am Schwarzen Meer verläuft. Durch den Kreis fließt von Süden nach Norden der Fluss Sakarya, der weiter nördlich ins Schwarze Meer mündet. Im Westen grenzt er an den See Sapanca Gölü. Beim Ort Mollaköy liegt in einer Schleife des Sakarya eine Reihe von Seen, genannt Mollaköy Göletleri.

Durch Arifiye verläuft eine Teilstrecke der Anatolischen Eisenbahn von Adapazarı nach Eskişehir.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik (Memento vom 3. Februar 2014 im Internet Archive), abgerufen 19. Januar 2014