Arijan Ademi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arijan Ademi
Arijan Ademi - Croatia vs. Portugal, 10th June 2013 (cropped).jpg
Bei einem Länderspiel 2013
Personalia
Geburtstag 29. Mai 1991
Geburtsort ŠibenikSFR Jugoslawien
Größe 183 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2007 HNK Šibenik
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2010 HNK Šibenik 56 0(2)
2010– Dinamo Zagreb 136 (10)
2012 → NK Lokomotiva Zagreb (Leihe) 3 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2009 Kroatien U18 4 0(1)
2008–2010 Kroatien U19 17 0(3)
2011 Kroatien U20 3 0(0)
2010–2011 Kroatien U21 7 0(1)
2013 Kroatien 3 0(0)
2014– Mazedonien/Nordmazedonien 16 0(3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. November 2018

2 Stand: 12. September 2019

Arijan Ademi (* 29. Mai 1991 in Šibenik, SFR Jugoslawien) ist ein kroatisch-nordmazedonischer Fußballspieler. Seit 2010 steht er bei Dinamo Zagreb unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ademi begann seine Karriere bei seinem Heimatverein HNK Šibenik, wo er ab 2007 zum Kader der ersten Mannschaft gehörte.

Im Sommer 2010 wechselte er zu Dinamo Zagreb. In seiner ersten Saison bei Dinamo gewann er die Meisterschaft und den Pokal.

In der Winterpause 2012 wurde Ademi an NK Lokomotiva Zagreb verliehen. Nachdem er verletzungsbedingt auf nur 3 Einsätze kam, kehrte er im Sommer 2012 wieder zu Dinamo zurück, wo er nach dem Abgang von Milan Badelj Stammspieler wurde. 2013, 2014 und 2015 wurde Dinamo kroatischer Meister. Nach einem Spiel der Champions League 2015/16 wurde Ademi bei der anschließenden Routine-Dopingkontrolle positiv auf Stanozolol getestet.[1] Am 20. November wurde er deswegen für vier Jahre von der UEFA gesperrt.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ademi erreichte mit der kroatischen U-19-Nationalmannschaft bei der U-19-Europameisterschaft 2010 das Halbfinale, in dem man dem späteren Europameister Frankreich unterlag. Ademi kam bei diesem Turnier bei vier Spielen zum Einsatz und schoss dabei ein Tor.

Aufgrund dieses Erfolges nahm Kroatien ein Jahr später an der U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2011 in Kolumbien teil, scheiterte dort aber nach Niederlagen gegen Saudi-Arabien, Nigeria und Guatemale bereits in der Vorrunde. Ademi stand dabei in allen drei Partien in der Startaufstellung.

Sein Debüt für die A-Nationalmannschaft gab er am 6. Februar 2013 beim Freundschaftsspiel gegen Südkorea (4:0).

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dinamo Zagreb Spieler mit Stanozolol gedopt, Kleine Zeitung am 27. November 2015
  2. Zagreb: Ademi nach positivem Doping-Test vier Jahre gesperrt, goal.com am 20. November 2015