Arima (Trinidad)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arima
Arima (Trinidad und Tobago)
Arima
Arima
Koordinaten 10° 38′ 14″ N, 61° 16′ 44″ WKoordinaten: 10° 38′ 14″ N, 61° 16′ 44″ W
Basisdaten
Staat Trinidad und Tobago

Borough

Arima
Fläche 11,2 km²
Einwohner 33.606 (2011)
Dichte 3014 Ew./km²
Gründung 1757
Politik
Bürgermeister George Hadeed
Partei PNM

Arima ist der Name einer Stadt auf Trinidad und Tobago (Karibik) sowie des dazugehörigen Boroughs (Verwaltungsbezirk) The Royal Chartered Borough of Arima. Die Ortschaft ist die fünftgrößte des Landes.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arima liegt zentral im Nordteil der Insel Trinidad, südlich der Northern Range. Die Hauptstadt von Trinidad und Tobago, Port of Spain, befindet sich 26 Kilometer westlich. Arima markiert das östliche Ende des East-West Corridor, der dicht besiedelten Metropolregion Port of Spain.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arima wurde 1757 von den Kapuzinern gegründet. 2012 wurde ein Marskrater nach der Stadt benannt.[1]

Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Arima befindet sich das Arima Velodrome, eine 440 Meter lange Freiluft-Radrennbahn aus Beton, eine von drei Radrennbahnen auf Trinidad.[2] Mit dem Santa Rosa Park befindet sich außerdem die einzige Pferderennbahn Trinidads in Arima. Das Larry Gomes Stadium ist ein Fußballstadion mit 10.000 Plätzen, das für die U-17-Fußball-Weltmeisterschaft 2001 gebaut wurde, Heimstadion des Fußballvereins Caledonia AIA ist und auch für Leichtathlethikveranstaltungen genutzt wird.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wikivoyage: Arima – Reiseführer

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DLR.de: Explosive 'twin' craters on Mars. Abgerufen am 1. August 2016.
  2. Isport.com: Cycling Velodromes in Trinidad And Tobago. Abgerufen am 18. Februar 2016.