Arizona (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Gallery
  US 143 10.06.2017 (1 Wo.)
Singles[1]
I Was Wrong
  DE 65 21.10.2016 (8 Wo.)
  AT 66 11.11.2016 (4 Wo.)
Oceans Away
  DE 100 27.01.2017 (1 Wo.)

Arizona (Eigenschreibweise: A R I Z O N A) sind eine US-amerikanische Indietronic-Band aus Boston.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die drei Bandmitglieder, Sänger Zach Hannah, Gitarrist Nate Esquite und Keyboarder David Labuguen, stammen ursprünglich aus New Jersey und besuchten alle drei das Emerson College und das Berklee College of Music in Boston. Hannah und Esquite hielten sich 2014 einige Zeit in Europa auf und ließen sich dort musikalisch inspirieren.[2] In Boston gründeten sie mit Labuguen die Band Arizona und begannen über YouTube und SoundCloud mit der Verbreitung von Songs. Ende 2015 hatten sie bereits einen Plattenvertrag mit Atlantic Records.

Eine ihrer ersten Singles war I Was Wrong. Zuerst bekam sie noch keine große Aufmerksamkeit und das für Sommer 2016 geplante Debütalbum[2] wurde erst einmal zurückgestellt. Erst ein Remix von Robin Schulz brachte den Durchbruch. Der Remix brachte es auf 5,5 Millionen Abrufe, das Original noch einmal auf 4 Millionen bei YouTube, fast 16 Millionen Mal wurde das Lied bei Spotify gestreamt.[3] I Was Wrong kam in den USA in die Dance- und in die Rockcharts und in Europa in Deutschland und Österreich, aber auch in Schweden und Frankreich in die offiziellen Charts. Anfang 2017 landeten sie mit Oceans Away einen weiteren Charterfolg. Am 19. Mai 2017 wurde ihr Debütalbum Gallery veröffentlicht, woraufhin es eine Platzierung in den US-amerikanischen Album-Charts erlangte.

In Zusammenarbeit mit dem schwedischen Produzenten Avicii entstand das Lied Hold the Line, welches Teil seiner Avīci-EP-Serie werden sollte. Nach seinem plötzlichen Tod im April 2018 stellten sie den Song gemeinsam mit seinem Kindheitsfreund Lucas von Bahder für das posthume Studioalbum Tim fertig.[4]

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zach Hannah (Sänger)
  • Nate Esquite (Gitarrist)
  • David Labuguen (Keyboarder)

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

  • 2017: Gallery

Livealben

  • 2017: U.S. of A.Z.

Lieder

  • 2015: Let Me Touch Your Fire
  • 2015: I Was Wrong
  • 2016: Where I Wanna Be
  • 2016: People Crying Every Night
  • 2016: I Was Wrong (Robin Schulz Remix)
  • 2016: Cross My Mind
  • 2017: Oceans Away (US: Gold)
  • 2017: Electric Touch
  • 2018: Summer Days
  • 2018: Freaking Out

Gastbeiträge

  • 2017: Take Her Place (Don Diablo feat. A R I Z O N A)

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 2018: für die Single Oceans Away
  • ItalienItalien Italien
    • 2017: für die Single Oceans Away
  • KanadaKanada Kanada
    • 2018: für die Single Oceans Away

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Verkäufe Quellen
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) 1 0! P 75.000 snepmusique.com
ItalienItalien Italien (FIMI) 1 0! P 25.000 fimi.it
KanadaKanada Kanada (MC) 1 0! P 40.000 musiccanada.com
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) 1 0! P 500.000 riaa.com
Insgesamt 4

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Deutschland Österreich USA
  2. a b Arizona bei Feed the Beat, abgerufen am 2. Februar 2017
  3. Today’s Song: ARIZONA’s “Cross My Mind” Haunts with Prime Production, Kelly Wynne, Atwood Magazine, 6. Oktober 2016
  4. Avicii - The Story Behind “Hold The Line” ft. A R I Z O N A auf „YouTube“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]