Arkadiusz Tomasz Bratkowski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arkadiusz Tomasz Bratkowski 2014

Arkadiusz Tomasz Bratkowski (* 13. Mai 1959 in Hrubieszów) ist ein polnischer Politiker der Partei Polskie Stronnictwo Ludowe.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bratkowski absolvierte Studium im Jura und Verwaltung an der Maria-Curie-Skłodowska-Universität in Lublin. Später besuchte er noch verschiedene Lehrgänge.

Bei der Zamośćer Landjugend war Bratkowski zunächst Sekretär und danach Vorsitzender des Woiwodschaftsvorstandes. später war er stellvertretender Vorsitzender des Woiwodschaftsrats des Verbands der Volkssportvereine in Zamość. Einige Jahre lang war er als Lehrer am Schulzentrum für mechanische Berufe in Zamość tätig.

Politisch war Bratkowski ab 1993 tätig, er begann als Sachverständiger in der Kanzlei des Senats. Zwei Jahre später leitete er das Büro des Senators Jerzy Derkacz. 1994 wurde er Präsident des Kreistags von Zamość, er gehörte außerdem dem Vorstand des Verbandes der polnischen Regionalversammlungen an. Beide Ämter hatte bis 1998 inne, als er zum Marschall der Woiwodschaft Lublin ernannt wurde. 2001 wurde er in die Sejm gewählt, der er bis 2005 angehörte. 2006 kehrte er in die Woiwodschaft Lublin zurück, wo er dem dortigen Parlament und dem Vorstand angehörte. 2010 war er Präsident des Parlaments der Woiwodschaft Lublin und gehörte dem Vorstand des Verbands der Woiwodschaften der Republik Polen an. Im Dezember 2011 zog er in das Europäische Parlament ein. Sein Mandat erhielt er im Rahmen der Vergrößerung des Parlaments durch den Vertrag von Lissabon.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]