Armanda Berta dos Santos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Armanda Berta dos Santos (2012)

Armanda Berta dos Santos ist eine osttimoresische Politikerin. Seit der Gründung der Partei 2011 ist sie Vorsitzende der Kmanek Haburas Unidade Nasional Timor Oan (KHUNTO).[1] Seit 2018 ist Santos Sozialministerin.

Santos ist die Ehefrau von José dos Santos Naimori Bucar, des Anführers von Korka, einer Ritual-Arts-Gruppe in Osttimor.[2][3][4]

Politische Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017 zog sie nach den Parlamentswahlen am 22. Juli als Listenführerin der Partei in das Nationalparlament ein.[5] Hier war sie Vizevorsitzende der Kommission für Infrastruktur, Transport und Kommunikation (Kommission E) und Mitglied der Kommission für Wirtschaft und Entwicklung (Kommission D)[6] und des Verwaltungsrates des Parlaments.[7] Bei den vorgezogenen Neuwahlen 2018 stand sie auf Platz 3 der Aliança para Mudança e Progresso (AMP), zu der auch KHUNTO gehört, und kam erneut in das Parlament.[8] Am 22. Juni 2018 wurde Santos zur Ministerin für soziale Solidarität und Inklusion vereidigt, weswegen sie automatisch ihren Abgeordnetensitz abgeben musste.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Armanda Berta dos Santos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CJITL: Partidu KHUNTO Hamrik Hodi Apoiu Dezenvolvimentu, 8. August 2011 (Memento des Originals vom 7. Dezember 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cjitl.org
  2. GIGA Focus: Wahlen in Timor-Leste: Feuerprobe für Sicherheit und Konsolidierung, S. 6, von Janina Pawelz und Henri Myrttinen, abgerufen am 26. November 2015.
  3. Mameda Aileu Oan: Membru KORK 98 hetan Graduasaun, 17. Juli 2010, abgerufen am 11. August 2017.
  4. Diário de Notícias: Fretilin vai convidar PLP e KHUNTO para formar plataforma de governação em Timor-Leste , 11. August 2017, abgerufen am 11. August 2017.
  5. La'o Hamutuk: Who will be in Timor-Leste’s next Parliament? / Se sei tuir iha Parlamentu Nasionál?, 23. Juli 2017, abgerufen am 24. Juli 2017.
  6. Nationalparlament Osttimors: Comissões Especializadas Permanentes, Competencia e Composição 2017–2022, abgerufen am 4. Oktober 2017.
  7. East Timor Law and Justice Bulletin: National Parliament elects the members of the Council of Administration, September 2017, abgerufen am 11. Januar 2018.
  8. Wahllisten der Parlamentswahlen 2018
  9. SAPO: Primeiro grupo de membros do VIII Governo timorense tomou posse em Díli, 22. Juni 2018, abgerufen am 23. Juni 2018.

}