Armenischer Kalender

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der armenische Kalender (altarmenische Ära) ist eine Unterart des ägyptischen Kalenders. Seine Einführung steht im Zusammenhang mit der Trennung der Armenischen Apostolischen Kirche von der Römischen Reichskirche. Er beginnt im Jahr 552 n. Chr. Erster Tag (Epoche) ist nach julianischem Kalender der 11. Juli 552. Bis zur Einführung des Christentums wurde vom 11. August 2492 v. Chr. ausgegangen (legendärer Sieg von König Hayk über den babylonischen König Bel).

Jahreszahlen[Bearbeiten]

Die Jahreszahlen werden mit ein bis vier Buchstaben des armenischen Alphabets geschrieben, eingeleitet durch "՟ԹՎ" für թվին (t‘vin = Jahr).

Ա A 1
Բ B 2
Գ G 3
Դ D 4
Ե E 5
Զ Z 6
Է 7
Ը Ě 8
Թ T‘ 9
Ժ Ž 10
Ի I 20
Լ L 30
Խ X 40
Ծ C 50
Կ K 60
Հ H 70
Ձ J 80
Ղ Ł 90
Ճ Č 100
Մ M 200
Յ Y 300
Ն N 400
Շ Š 500
Ո O 600
Չ Č‘ 700
Պ P 800
Ջ 900
Ռ 1.000
Ս S 2.000
Վ V 3.000
Տ T 4.000

Beispiel: ՟ԹՎ ՇԻԹ = t‘vin 529 = 1080/81 n. Chr.
Siehe auch: Armenische Zahlen

Monatsnamen[Bearbeiten]

Die Monatsnamen lauten:

Նավասարդ   Navasard
Հոռի Hoṙi
Սահմ Sahm
Տրե Tre
Քաղոց K‘ałoc‘
Արաց Arac‘
Մեհեկ Mehek
Արեգ Areg
Ահեկան Ahekan
Մարերի Mareri
Մարգաց Margac‘
Հրոտից Hrotic‘

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]