Armilla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Armilla eines Krönungsornats, 1080

Eine Armilla (lateinisch; Plural: Armillae) ist ein silbernes, gelegentlich auch goldenes Armband. Es wurde im antiken Rom als Auszeichnung an Soldaten verliehen.

Es findet sich gelegentlich auch bei mittelalterlichen Prunkrüstungen, dort häufig als vergoldeter und bemalter Oberarmbesatz.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]