Armillac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Armillac
Armilhac
Armillac (Frankreich)
Armillac
Staat Frankreich
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Lot-et-Garonne (47)
Arrondissement Marmande
Kanton Le Val du Dropt
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de Lauzun
Koordinaten 44° 33′ N, 0° 23′ OKoordinaten: 44° 33′ N, 0° 23′ O
Höhe 60–139 m
Fläche 7,83 km²
Einwohner 200 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 26 Einw./km²
Postleitzahl 47800
INSEE-Code

Armillac (okzitanisch Armilhac) ist eine Gemeinde im Südwesten Frankreichs und liegt im Département Lot-et-Garonne in der Region Nouvelle-Aquitaine (bis 2016 Aquitanien).

Die Bewohner werden Armillacais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wird von den Weilern Briffaut, Galand, Moulin und Pigeonneau, Molière, Saintongier und Tous Vents gebildet. Die Gemeinde wird für die Produktion von Milch, Tabak und Getreide landwirtschaftlich bebaut.

Umgeben wird Armillac von den Nachbargemeinden:

Miramont-de-Guyenne Lavergne
Montignac-Toupinerie Nachbargemeinden Laperche
Saint-Barthélemy-d’Agenais

Toponymie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wird vermutet, dass die Gemeinde ihren Namen einem reichen gallischen Grundbesitzer namens Armillius zu verdanken hat.

Die Bevölkerungsentwicklung in Armillac wird seit 1800 dokumentiert. Mit Ausnahme von 2006 wurden jährlich Statistiken durch die Insee veröffentlicht.

2015 zählte die Gemeinde 196 Einwohner, was ein Anstieg von 1,55 % gegenüber 2010 bedeutet.

Anzahl Einwohner
Jahr 1800184618761901194619751999200820092018
Einwohner 419480344224219148141214184200

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Armillac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien