Armindo Sieb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Armindo Sieb
Personalia
Geburtstag 17. Februar 2003
Geburtsort Halle (Saale)Deutschland
Position Hängende Spitze
Offensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2014 SG Motor Halle
2014–2017 RB Leipzig
2017–2020 TSG 1899 Hoffenheim
2020–2022 FC Bayern München
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2020–2022 FC Bayern München II 45 (12)
2020 FC Bayern München 0 0(0)
2022– SpVgg Greuther Fürth 8 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2018–2019 Deutschland U16 10 0(2)
2019–2020 Deutschland U17 9 0(6)
2020 Deutschland U18 2 0(0)
2021– Deutschland U19 11 0(4)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 11. September 2022

2 Stand: 29. März 2022

Armindo Sieb (* 17. Februar 2003 in Halle (Saale)) ist ein deutscher Fußballspieler. Er spielt derzeit bei der SpVgg Greuther Fürth und ist Nachwuchsnationalspieler des DFB.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sieb begann bei der SG Motor Halle mit dem Fußballspielen, ehe er 2014 in das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) von RB Leipzig wechselte. Nach drei Jahren wechselte der C-Junior in das NLZ der TSG 1899 Hoffenheim. Dort rückte er zur Saison 2018/19 zu den B1-Junioren (U17) auf, für die er in der B-Junioren-Bundesliga spielte. Als jüngerer Jahrgang erzielte der Offensivspieler in 25 Spielen 10 Tore. In der Saison 2019/20 folgten 15 Einsätze, in denen er erneut 10-mal traf.

Zur Saison 2020/21 wechselte Sieb in das NLZ des FC Bayern München und gehörte dort fortan den A-Junioren (U19) an.[1] Er nahm in der Vorbereitung zudem am Trainingslager der zweiten Mannschaft teil, die in der 3. Liga spielt.[2] Nach zwei Einsätzen in der A-Junioren-Bundesliga gehörte der 17-Jährige Anfang Oktober 2020 erstmals bei einem Drittligaspiel dem Spieltagskader an, wurde jedoch nicht eingewechselt. Rund zwei Wochen später debütierte der Offensivspieler in der ersten Mannschaft, als er beim verlegten DFB-Pokal-Erstrundenspiel gegen den Oberligisten 1. FC Düren im Laufe der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde. Dabei profitierte Sieb auch von dem Umstand, dass zahlreiche Bayern-Nationalspieler teilweise noch am Vortag in Länderspielen aktiv gewesen waren und daher von Flick nicht berücksichtigt wurden. So standen beim 3:0-Sieg lediglich Feldspieler der zweiten Mannschaft und U19 als Ersatz zur Verfügung.[3] In dieser Partie zog sich Sieb eine Bänderverletzung im Knöchel zu, musste wieder ausgewechselt werden und fiel daraufhin einige Wochen aus.[4] Nachdem er seine Verletzung auskuriert hatte, kehrte er Anfang Januar 2021 in das Mannschaftstraining der zweiten Mannschaft zurück[5] und debütierte Mitte Februar 2021 in der 3. Liga. Einige Tage später folgte die erste Nominierung in den Spieltagskader für ein Bundesligaspiel. Insgesamt absolvierte Sieb in dieser Saison 12 Drittligaspiele, in denen er 2 Tore erzielte. Mit der zweiten Mannschaft stieg er jedoch in die Regionalliga Bayern ab. Für die U19 kam der Offensivspieler nicht mehr zum Einsatz, auch weil die Spielzeit im Juniorenbereich aufgrund der COVID-19-Pandemie ab November 2020 nicht mehr fortgeführt werden konnte. Die Saison 2021/22 verbrachte Sieb zum Großteil in der zweiten Mannschaft. Der Offensivspieler bestritt unter Martín Demichelis 33 Spiele in der Regionalliga Bayern und erzielte 10 Tore. Zudem kam er für die U19 jeweils 2-mal (ein Tor) in der A-Junioren-Bundesliga und UEFA Youth League sowie einmal im DFB-Pokal der Junioren zum Einsatz.

Zur Saison 2022/23 wechselte Sieb in die 2. Bundesliga zur SpVgg Greuther Fürth. Er unterschrieb beim Absteiger einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025.[6]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sieb spielte zwischen September 2018 und Mai 2019 zehnmal für die U16-Nationalmannschaft, wobei er zwei Tore erzielte. Zwischen September 2019 und Februar 2020 folgten neun Einsätze in der U17-Auswahl, in denen er sechs Tore erzielte und zwei im September 2020 für die U18-Auswahl. Seit dem Jahr 2021 spielt er für die U19-Nationalmannschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. U17-Nationalspieler Sieb wechselt zum FC Bayern, fcbayern.com, 13. Mai 2020, abgerufen am 30. Oktober 2020.
  2. So verlief das Trainingslager der Amateure, fcbayern.com, 12. September 2020, abgerufen am 24. November 2020.
  3. Choupo-Moting trifft doppelt beim Debütanten-Ball: Bayern glanzlos weiter, kicker.de, 15. Oktober 2020, abgerufen am 15. Oktober 2020.
  4. Armindo Sieb fällt mehrere Wochen aus, fcbayern.com, 19. Oktober 2020, abgerufen am 30. Oktober 2020.
  5. Sieb und Welzmüller wieder im Training: Amateure starten in die Derbywoche, fcbayern.com, 4. Januar 2021, abgerufen am 14. Februar 2021.
  6. Sieb stößt zum Kleeblatt, sgf1903.de, 24. Juni 2022, abgerufen am 24. Juni 2022.