Arnbjørn Theodor Hansen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arnbjørn Hansen
FIFA WC-qualification 2014 - Austria vs Faroe Islands 2013-03-22 (120).jpg
Arnbjørn Theodor Hansen
im Nationaltrikot (2013)
Personalia
Name Arnbjørn Theodor Hansen
Geburtstag 27. Februar 1986
Geburtsort EiðiFäröer
Größe 175 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
EB/Streymur
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2005 EB/Streymur II 30 0(20)
2004–2014 EB/Streymur 210 (131)
2015–2016 HB Tórshavn 17 00(7)
2017– EB/Streymur 13 00(5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2004 Färöer U-19 2 00(0)
2007 Färöer U-21 4 00(1)
2006– Färöer 18 00(3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 21. Oktober 2017

2 Stand: 10. Oktober 2017

Arnbjørn Theodor Hansen (* 27. Februar 1986 in Eiði) ist ein färöischer Fußballspieler, der für den färöischen Erstligisten EB/Streymur sowie für die Nationalmannschaft spielt.

Fußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hansen spielte bereits seit seiner Jugend bei EB/Streymur. Sein Debüt für die zweite Mannschaft gab er am zweiten Spieltag der Saison 2003 beim 1:0-Auswärtssieg gegen B36 Tórshavn III in der dritten Liga. Hansen erzielte hierbei den Siegtreffer und wurde in der 86. Minute für Leif Niclasen ausgewechselt. In seiner ersten Saison zählte er zu den Stammspielern der zweiten Mannschaft und bestritt als Zweitplatzierter auch die Relegationsspiele um den Aufstieg in die zweite Liga gegen LÍF Leirvík, welche 1:1 und 1:3 endeten, womit das Team in der dritten Liga verblieb. Am 18. Spieltag der Saison 2004 gab er in der ersten Liga sein Debüt beim 0:1 gegen Skála ÍF, als er in der 61. Minute für Fróði Clementsen eingewechselt wurde. Das Jahr darauf absolvierte Hansen nur fünf Spiele für die erste und zweite Mannschaft. Sein Durchbruch erfolgte 2006, wobei er nun zu den Stammspielern der ersten Mannschaft zählte und direkt zum „Nachwuchsspieler des Jahres“ gewählt wurde. Das erste Ligator erzielte er am neunten Spieltag beim 5:0-Auswärtssieg gegen VB/Sumba, als Hansen in der Schlussminute zum Endstand traf. 2007 verpasste er das erste Drittel der Saison aufgrund eines gebrochenen Fußes[1]. In dieser Saison gelang ihm jedoch mit seiner Mannschaft der erste Pokalsieg durch ein 4:3 gegen HB Tórshavn, wobei Hansen das 3:0 erzielte. Ein Jahr später folgte das Double aus Meisterschaft und Pokal. Im Pokalfinale erzielte er zwei Treffer beim 3:2-Sieg gegen B36 Tórshavn, zudem wurde Hansen mit 20 Toren Torschützenkönig der ersten Liga und zum „Spieler der Saison“ gewählt. Seine Mannschaftskollegen in diesem Jahr waren unter anderem Egil á Bø und Mikkjal K. Thomassen. 2010 wurde Hansen gemeinsam mit Christian Høgni Jacobsen und 22 erzielten Toren erneut Torschützenkönig und es gelang mit EB/Streymur der dritte Pokalsieg in den letzten vier Jahren. Diesmal wurde ÍF Fuglafjørður mit 1:0 besiegt.

Im Spiel um den Supercup gegen den färöischen Meister HB Tórshavn erzielte Hansen beide Tore zum 2:0-Sieg. Ebenfalls zwei Mal traf er in der Neuauflage des Pokalendspiels vom Vorjahr gegen ÍF Fuglafjørður, welches EB/Streymur mit 3:0 gewann. Auch 2012 steuerte Hansen seinen Anteil zum erneuten Erfolg im Supercup bei, als er in der Nachspielzeit den Siegtreffer zum 2:1 gegen Vorjahresmeister B36 Tórshavn erzielte. Zudem konnte erneut die Meisterschaft an der Seite von Egil á Bø und Jónhard Frederiksberg gefeiert werden. Das Pokalfinale wurde jedoch im Elfmeterschießen gegen Víkingur Gøta verloren, Hansen verschoss hierbei den entscheidenden Strafstoß. Auch 2013 unterlag die Mannschaft im Pokalfinale Víkingur Gøta mit 0:2. Im April fiel Hansen mehrere Wochen aufgrund einer Knieverletzung aus und konnte somit nur knapp die Hälfte aller Ligaspiele bestreiten.[2] Nach der Saison 2014 wechselte Hansen zu HB Tórshavn.[3] 2017 kehrte er wieder zur EB/Streymur zurück.

Europapokal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hansen kommt bisher auf 18 Europapokaleinsätze. Sein Debüt gab er 2007/08 für EB/Streymur in der ersten Qualifikationsrunde des UEFA-Pokals bei der 0:1-Auswärtsniederlage im Hinspiel gegen Myllykosken Pallo -47. Hansen wurde dabei in der 68. Minute gegen Hanus Eliasen ausgewechselt, das Rückspiel endete 1:1. Sein erstes Tor gelang ihm im Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League zum 1:1-Endstand gegen FK Qarabağ Ağdam. Nach dem 0:0 im Rückspiel schied EB/Streymur aufgrund der Auswärtstorregel aus. In der ersten Qualifikationsrunde zur Champions League 2013/14 gegen FC Lusitanos traf er sowohl im Auswärtsspiel, welches 2:2 endete, als auch beim 5:1-Sieg im Rückspiel. In der zweiten Qualifikationsrunde schied EB/Streymur mit 1:6 und 1:3 gegen Dinamo Tiflis aus.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 7. Oktober 2006 gab Hansen beim EM-Qualifikationsspiel gegen Litauen gemeinsam mit Vereinskollege Marni Djurhuus sein Debüt in der färöischen Nationalmannschaft, als er in der 90. Minute für Pauli Hansen eingewechselt wurde. Das Spiel ging mit 0:1 verloren. Sein erstes von bisher drei Länderspieltoren erzielte er am 9. September 2009 in der WM-Qualifikation gegen Litauen, als er das 2:1 und somit den Siegtreffer erzielte.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arnbjørn Hansens älterer Bruder Gert Aage (* 1984) spielt seit 2003 ebenfalls für EB/Streymur in der ersten Liga.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. HB Tórshavn are back in the title-race after a 3-0 win over leaders EB/Streymur (englisch), 14. Mai 2007. Abgerufen am 20. März 2011.
  2. The Cup Competition 2013 (englisch), 13. April 2013. Abgerufen am 19. März 2014.
  3. HB Tórshavn sign EB/Streymur striker Arnbjørn Hansen (englisch), 9. Oktober 2014. Abgerufen am 14. Januar 2016.
  4. Player of the Year Awards (2008) (englisch), 31. Oktober 2008. Abgerufen am 20. März 2011.
  5. Player of the Year Awards (2006) (englisch), 13. November 2006. Abgerufen am 20. März 2011.
  6. Round 15 of the Vodafone Division (englisch), 25. August 2010. Abgerufen am 25. Juli 2011.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VorgängerAmtNachfolger
Nenad StankovićFußballer des Jahres der Färöer
2008
Fróði Benjaminsen