Arne Maier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arne Maier
Personalia
Geburtstag 8. Januar 1999
Geburtsort LudwigsfeldeDeutschland
Größe 183 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2007 Ludwigsfelder FC
2007–2018 Hertha BSC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2016–2017 Hertha BSC II 8 (0)
2016– Hertha BSC 18 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013 Deutschland U15 2 (0)
2014–2015 Deutschland U16 5 (0)
2015–2016 Deutschland U17 16 (4)
2017 Deutschland U18 1 (1)
2017– Deutschland U19 9 (3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2017/18

2 Stand: 27. März 2018

Arne Maier (* 8. Januar 1999 in Ludwigsfelde) ist ein deutscher Fußballspieler, der auf der Position des Mittelfeldspielers eingesetzt wird. Seit der Saison 2016/17 steht er im Profikader des Bundesligisten Hertha BSC unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arne Maier spielte in der Jugend zunächst beim Ludwigsfelder FC, bevor er 2007 in die Nachwuchsabteilung von Hertha BSC wechselte.

Sein Bundesligadebüt für die Hertha gab Maier am 13. Mai 2017 beim 0:2-Auswärtssieg gegen den SV Darmstadt 98, als er in der 90. Minute für Salomon Kalou eingewechselt wurde.[1] Es blieb sein einziges Profispiel der Saison. Bei der Hertha wurde er mit einem Profivertrag ausgestattet, der im Februar 2018 langfristig bis 2022 verlängert wurde.[2] In der Saison 2017/18 kam Maier in 17 Bundesligaspielen zum Einsatz. Hinzu kamen fünf Einsätzen in der zweiten Mannschaft sowie vier in der A-Jugend, mit der er in seiner letzten Jugendsaison A-Junioren-Meister wurde.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maier durchlief seit der U15 alle Juniorenauswahlmannschaften des DFB. Zurzeit spielt er für die U-19-Nationalmannschaft, mit der er 2018 die Qualifikation zur Europameisterschaft in Finnland und damit auch die Chance auf eine Teilnahme an der U-20-Weltmeisterschaft in Polen im folgenden Jahr verpasste. In Vertretung von Kai Havertz führte er die Auswahl bereits als Kapitän aufs Feld. Gemeinsam mit Havertz gilt er als eines der herausragenden Talente seines Jahrgangs; beide konnten auf Vereinsebene bereits nennenswerte Erfahrungen im Profibereich sammeln.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SV Darmstadt 98 – Hertha BSC. In: kicker.de. Olympia-Verlag, 13. Mai 2017, abgerufen am 13. Mai 2017.
  2. Arne Maier: Die Zukunft geht in die Verlängerung. Abgerufen am 25. März 2018.