Arne Novák

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arne Novák 1929

Arne Novák (* 2. März 1880, Leitomyschl, heute Litomyšl; † 26. November 1939, Polička, eigentlich Arnošt Novák), war ein bedeutender tschechischer Literaturhistoriker, Germanist und Bohemist.

Leben[Bearbeiten]

Er war ein Sohn des Gymnasiallehrers Josef Novák (* 3. März 1847 in Prag) und der Schriftstellerin Teréza Nováková, geborene Langhaus und absolvierte das Gymnasium in Leitomischl (Litomyšl), Österreich-Ungarn und in Prag. Zwischen 1898 und 1902 studierte er Germanistik und Bohemistik an der Karls-Universität Prag, in Berlin, Heidelberg und München und promovierte 1902 zum Doktor der Philosophie in Prag. Dort habilitierte er sich 1906 in dem Fach Geschichte der tschechischen Literatur und war anschließend bis 1920 Gymnasialprofessor.

Von 1920 bis 1939 war er ordentlicher Professor für Tschechische Literatur an der Masaryk-Universität in Brünn. Zwischen 1938 und 1939 war er zweimal Rektor dieser Hochschule. Ab 1921 wirkte er auch als ständiger Mitarbeiter der Zeitung Lidové noviny. 1930 bis 1939 als Redakteur des Konversationslexikon Ottuv slovnik naucny nove doby und war für die Zeitschriften Volné směry, Lumír und Rozhledy tätig.

Arne Novak lieferte eine wesentliche Erweiterung der Forschungsgesichtspunkte für die gesamte Entwicklung der tschechischen Literarischen Kultur, die in zahlreichen Übersetzungen in europäische Sprachen Verbreitung fand. Auch als Essayist ist er bis heute einflussreich, obwohl seine Werke nach 1948 nicht mehr neu aufgelegt wurden. Er war u. a. Mitglied der Königlichen böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften und des Nationalrates für wissenschaftliche Forschungen in Prag.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • mit Jan Jakubec: Die čechische Litteratur der Gegenwart. 1907, OCLC 491492862.
  • mit Jan Vaclav Novak: Kurze Geschichte der tschechischen Literatur. 1853–1920. (tschechisch)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Arne Novák – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien