Arnies Welt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelArnies Welt
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2005
Länge 90 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Isabel Kleefeld
Drehbuch Isabel Kleefeld
Produktion Little Shark Entertainment
Musik Annette Focks
Kamera Rainer Klausmann
Schnitt Andrea Mertens
Besetzung

Arnies Welt ist ein deutscher Fernsehfilm von Isabel Kleefeld aus dem Jahr 2005, der auf dem Roman Arnies Welt von Maeve Carels basiert.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der siebenjährige Arnie verbringt die Ferien auf dem Bauernhof bei seinem Opa und seiner Tante. Eines Tages beobachtet er einen Verkehrsunfall, bei dem ein junger Kripobeamter ums Leben kommt. Kommissar Horst Bäumer erfährt von einem angeblichen Zeugen, dass sein Kollege einem Reh ausgewichen sei und daraufhin die Kontrolle über den Wagen verloren habe. Der kleine Arnie hat allerdings etwas ganz anderes beobachtet, doch nur Hanna, die Frau des Kommissars, Kleptomanin und meistgehasste Person im Ort glaubt ihm. Als Arnie verschwindet, macht sie sich gemeinsam mit dem Postboten Enno auf die Suche.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Intensiv gespielter (Fernseh-)Psychothriller.“

„Lakonischer, grandios gespielter Provinzkrimi.“

„Schrullige Typen, spröder Witz.“

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Adolf-Grimme-Preis für Isabel Kleefeld (Buch/Regie) sowie Caroline Peters, Jörg Schüttauf und Matthias Brandt (Darstellung)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Arnies Welt im Lexikon des Internationalen Films
  2. Arnies Welt auf tvspielfilm.de
  3. Arnies Welt auf tvmovie.de