Arno Mentzel-Reuters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arno Mentzel-Reuters

Arno Mentzel-Reuters (* 19. November 1959 in Setterich bei Aachen) ist ein deutscher Altgermanist und Buchwissenschaftler.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mentzel-Reuters besuchte das Dalton-Gymnasium in Alsdorf. Nach dem Abitur studierte er an der RWTH Aachen und der Technischen Universität Berlin Germanistik, Philosophie und Geschichte. An der TU Berlin wurde er 1988 zum Dr. phil. promoviert.[1] Nach der Ausbildung für den Höheren Bibliotheksdienst widmete er sich ab 1988 der Handschriftenkatalogisierung in Aachen und Tübingen.[2][3] Seit 1994 leitet er die Bibliothek, seit 2004 zusätzlich das Archiv der Monumenta Germaniae Historica (MGH).[4]

1999 habilitierte er sich im Fach Buchwissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.[5] 2005 erfolgte die Umhabilitation in das Fachgebiet Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters an der Universität Augsburg. Sie ernannte ihn 2010 zum apl. Professor.[6]

Von 2004 bis 2010 leitete er das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Digitalisierungsprojekt sämtlicher Editionen der MGH.[7] Mit Jürgen Sarnowsky gibt er im Auftrag der Historischen Kommission für ost- und westpreußische Landesforschung die Beihefte zum preußischen Urkundenbuch heraus.

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dissertation: Vröude. Artusbild, Fortuna- und Gralkonzeption in der Crône des Heinrich von dem Türlin als Verteidigung des höfischen Lebensideals. Lang, Frankfurt am Main 1989 (Europäische Hochschulschriften. Reihe 1; 11)
  2. Catalogus und Centurien: interdisziplinäre Studien zu Matthias Flacius und den Magdeburger Centurien, DNB 988962004
  3. Gerd Brinkhus, A. Menzel-Reuters: Handschriftenkataloge der Universitätsbibliothek Tübingen, Bd. 1: Die lateinischen Handschriften, Teil 2. Online-Version
  4. Arno Mentzel-Reuters (MGH)
  5. Habilitationsschrift: Arma spiritualia. Bibliotheken, Bücher und Bildung im Deutschen Orden
  6. Universität Augsburg
  7. MGH–BSB–DFG
  8. MZE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]