Arnsdorf (Jessen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arnsdorf
Arnsdorf
Koordinaten: 51° 49′ 18″ N, 12° 57′ 4″ O
Höhe: 75 m ü. NHN
Fläche: 12 km²
Einwohner: 164 (1. Jun. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 14 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1999
Postleitzahl: 06917
Vorwahl: 03537
Arnsdorf (Sachsen-Anhalt)
Arnsdorf

Lage von Arnsdorf in Sachsen-Anhalt

Arnsdorf ist ein Ortsteil der Stadt Jessen (Elster) im Landkreis Wittenberg des Landes Sachsen-Anhalt.

Lage und Erreichbarkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arnsdorf liegt ca. 2 km nördlich der Stadt Jessen und ist über die Leipaer Straße (K 2235) mit ihr verbunden. Östlich vom Ort befindet sich die als Naturschutzgebiet ausgewiesene Glücksburger Heide.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Siedlung wurde Arnsdorf erstmals 1377 unter dem Namen Arnsdorph in Urkunden erwähnt. Seitdem unterlag der Ortsname einem stetigen Wandel. 1419 hieß der Ort Arnstorff um bereits 1454 erneut umbenannt zu werden, diesmal in Arnsturf, bevor er in Urkunden aus den Jahren 1505 und 1685 als Arnsdorff und letztlich als Arnsdorf in Erscheinung trat. Nach dem Wiener Kongress gehörte Arnsdorf zu Preußen.[2]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Kirche des Ortes stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde aus Feldsteinen errichtet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arnsdorf (Jessen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.jessen.de/stadtportal/ortsteile/arnsdorf.html
  2. Stadt Jessen (Elster). In: jessen.de. Abgerufen am 25. März 2015.