NGC 7806

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Arp 112)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 7806
{{{Kartentext}}}
NGC 7805 (l) und NGC 7806 (r) mit LEDA 111 (r)[1] 81-cm-Spiegelteleskop des Mount-Lemmon-Observatoriums
NGC 7805 (l) und NGC 7806 (r) mit LEDA 111 (r)[1] 81-cm-Spiegelteleskop des Mount-Lemmon-Observatoriums
DSS-Bild von NGC 7806
Sternbild Pegasus
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 01m 30,05s[2]
Deklination +31° 26′ 30,7″ [2]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(rs)bc? / pec  [2]
Helligkeit (visuell) 13,5 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 14,3 mag [3]
Winkel­ausdehnung 1,1′ × 0,8′ [2]
Positionswinkel 20° [3]
Flächen­helligkeit 13,2 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC 7819-Gruppe
NGC 7831-Gruppe
LGG 1  [2][4]
Rotverschiebung 0,015904 ± 0,000023  [2]
Radial­geschwin­digkeit (4768 ± 7) km/s  [2]
Hubbledistanz
vrad / H0
(221 ± 15) ⋅ 106 Lj
(67,8 ± 4,7) Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Entdeckungsdatum 9. Oktober 1790
Katalogbezeichnungen
NGC 7806 • UGC 12911 • PGC 112 • CGCG 498-065 • CGCG 499-037 • MCG +05-01-025 • 2MASX J00013005+3126306 • Arp 112 • VV 226 • GC 2295 • H III 856 • h 5043 • GALEXMSC J000129.98+312635.7 • KPG 602B • HOLM 826B
Aladin previewer

NGC 7806 ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Sb im Sternbild Pegasus am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 221 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 100.000 Lichtjahren. Mit NGC 7805 bildet sie das wechselwirkendes Paar Arp 112, KPG 602A oder Holm 826A. Außerdem ist von der Spiralgalaxie die Abstoßung eines Spiralarms (MCG +05-01-002) zu erkennen.

Halton Arp gliederte seinen Katalog ungewöhnlicher Galaxien nach rein morphologischen Kriterien in Gruppen. Diese Galaxie gehört zu der Klasse Elliptischer Galaxien die Spiralarme abstoßen (Arp-Katalog).

Die Galaxie gilt als Mitglied der NGC 7831-Gruppe (LGG 1).

Das Objekt wurde am 9. Oktober 1790 von Wilhelm Herschel[5] mit seinem 18,7-Zoll-Spiegelteleskop entdeckt und später von Johan Dreyer in seinen New General Catalogue aufgenommen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: NGC 7806 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aladin Lite
  2. a b c d e f NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  3. a b c d NGC 7806
  4. VizieR
  5. Seligman