IC 701

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Arp 197)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
IC 701
{{{Kartentext}}}
IC701 - SDSS DR14.jpg
Sternbild Löwe
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 11h 31m 00,7s[1]
Deklination +20° 28′ 08″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB(rs)dm / pec  [1][2]
Helligkeit (visuell) 14,1 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 14,7 mag [2]
Winkel­ausdehnung 0,6′ × 0,5′ [2]
Positionswinkel 105° [2]
Flächen­helligkeit 12,6 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Abell 1367
Leo-Cluster  [1]
Rotverschiebung 0,020488 ± 0,000023  [1]
Radial­geschwin­digkeit (6142 ± 7) km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(272 ± 19) ⋅ 106 Lj
(83,4 ± 5,8) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Lewis Swift
Entdeckungsdatum 22. April 1889
Katalogbezeichnungen
IC 701 • UGC 6503 NED01 • PGC 35494 • CGCG 126-074 NED01 • MCG +04-27-051 • 2MASX J11310065+2028085 • Arp 197 NED01 • VV 3a • USGC U396 NED03
Aladin previewer

IC 701 ist eine verschmelzende Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBdm im Sternbild Löwe an der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 272 Mio. Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 50.000 Lj.

Zusammen mit VV 3b bildet sie das Galaxienpaar Arp 197. Halton Arp gliederte seinen Katalog ungewöhnlicher Galaxien nach rein morphologischen Kriterien in Gruppen. Diese Galaxie gehört zu der Klasse Galaxien mit vom Kern ausgeschleuderter Materie.

Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien NGC 3697 und IC 700.

Die Supernovae SN 2004gj (Typ-IIb) und SN 2013gl (Typ-Ib) wurde hier beobachtet.[3]

Das Objekt wurde am 22. April 1889 von Lewis Swift entdeckt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jeff Kanipe und Dennis Webb: The Arp Atlas of Peculiar Galaxies – A Chronicle and Observer´s Guide, Richmond 2006, ISBN 978-0-943396-76-7

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: IC 701
  3. Simbad
  4. Seligman


Achtung: Der Sortierungsschlüssel „IC 0701“ überschreibt den vorher verwendeten Schlüssel „IC0701“.