Arreau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arreau
Wappen von Arreau
Arreau (Frankreich)
Arreau
Region Okzitanien
Département Hautes-Pyrénées
Arrondissement Bagnères-de-Bigorre
Kanton Neste, Aure et Louron
Gemeindeverband Communauté de communes d’Aure
Koordinaten 42° 54′ N, 0° 22′ OKoordinaten: 42° 54′ N, 0° 22′ O
Höhe 658–1.756 m
Fläche 11,12 km²
Einwohner 798 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 72 Einw./km²
Postleitzahl 65240
INSEE-Code
Der Aspin von Osten von Pailhac aus gesehen

Arreau ist eine französische Gemeinde im Département Hautes-Pyrénées in der Region Okzitanien (zuvor Midi-Pyrénées) in den Zentralpyrenäen. Sie liegt im Arrondissement Bagnères-de-Bigorre an der Verbindungsstraße von Col de Peyresourde und dem Col d’Aspin nach Campan. Kulturell zählt sie zur Region Bigorre. Sie hat 798 Einwohner (Stand 1. Januar 2014), die Arrois genannt werden. Arreau war Sitz des Kantons Arreau und ist nun Teil des Kantons Neste, Aure et Louron.

Lage und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arreau liegt in den Pyrenäen, im Tal der Neste d'Aure und ihres Zuflusses Neste du Louron.

Arreau war früher Hauptort der Quatre Vallées (Vier-Täler-Gemeinde).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arreau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien