Arri PL

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arri PL (PL für engl. positive lock) ist ein Objektivanschlusssystem zum Einsatz für 16 mm, 35 mm und digitale Kinokameras.

Der Anschluss wurde von ARRI um 1980 als Nachfolger für den vorherigen, 1965 eingeführten Bajonettverschluss entwickelt, ist allerdings zu älteren Anschlüssen von Arri nicht kompatibel, da er einen größeren Durchmesser besitzt. Ältere Arri-Anschlusssysteme können mit einem Adapter auf PL angeschlossen werden. Eine Besonderheit ist die Möglichkeit, Objektive in vier verschiedenen, jeweils um 90° gedrehten Orientierungen an der Kamera anzubringen, um so die Bedienelemente und Anzeigen an für die jeweilige Situation optimale Positionen zu bringen.

Der PL-Anschluss hat sich seit seiner Einführung auf der Photokina 1982 erfolgreich etabliert und wird unterstützt von zahlreichen Herstellern von Kinokameras, wie zum Beispiel:

  • Arri mit der mechanischen 35-mm-Kamera ARRI 535,
  • Aaton mit der mechanischen 35-mm-Kamera Aaton 35 und der mechanischen 16-mm-Kamera Aaton XTR,
  • Red Digital Cinema Camera Company mit der digitalen 35-mm-Kamera Red One
  • Canon: Cinema EOS Kameras[1]. Die Cinema EOS Kameras werden sowohl mit PL als auch mit EF Anschluss geliefert.
  • P+S Technik mit ihrer digitalen 16-mm-Kamera SI-2K und der Weisscam,

und von Objektivherstellern, wie zum Beispiel:

  • Canon:
    • Canon Cinema Objektive[2]. Die Cinema Objektive werden sowohl mit PL als auch mit EF Anschluss geliefert.:
      • 6 Zoomobjektive die den Bereich von 14,5-1000 mm Brennweite abdecken
      • 6 Objektive mit T1.3 T-Stop bis T3.2 von 14-135 mm Brennweite
  • Carl Zeiss:
    • Arri/Zeiss Ultraprimes: 16 Objektive mit T1.9 von 8-180 mm Brennweite für S35[3]
    • Arri/Zeiss Masterprimes; 15 Objektive mit T1.3 von 12-150 mm Brennweite für S35 mm[4]
    • Arri/Zeiss Lightweight Zoom: Zoomobjektiv mit T2.6 in Brennweitenbereich 15,5-45 mm[5]
    • Arri/Zeiss Ultra 16: 9 Objektive mit T1.3 von 6-50 mm Brennweite für Super 16 mm[6]
  • Schneider Kreuznach: 6 Objektive 18mm/T1.9, 25mm/T2.2, 35mm/T2.1, 50mm/T2.0, 75mm/T2.0, und 95mm/T2.0 aus dem Kleinbildbereich mit Cine-Fassungen[7]
  • Fujinon:
    • Arri/Fujinon Alura: 2 Zoomobjektive mit T2.6 von 18-80 und 45-150 mm Brennweite für S35[8]
    • HD PL-Mount 35: 4 Zoomobjektive
  • Angénieux Optimo: 7 Zoomobjektive, z. B. 15-40, 17-80, 24-290 mm Brennweite, [9] und
  • Cooke Optics
    • S4/i Prime Lenses: 20 Objektive mit T2 von 12-300 mm Brennweite für S35[10]
    • SK4 Prime Lenses: 3 Objektive mit T2 von 6, 9,5 und 12 mm Brennweite für S16[11]
    • Panchro: 6 Objektive mit T2.8 von 18-100 mm Brennweite für S35[12]
  • Leica Summilux C: 10 Objektive mit T1.4 von 16-100 mm Brennweite[13]
  • Sony: 3 Objektive mit T2.0 mit 35, 50 und 85 mm Brennweite [14]
  • Duclos: Duclos 11-16 mm[15]
  • Peleng: Konversion des Peleng 8 mm Fisheye
  • Optika-Elite: Eine Reihe von S35 und Super-16 Objektiven, auch mit PL verfügbar [16], und
  • Uniq Optics: 6 Objektive mit T1.9 bei 18, 25, 35, 50, 85 und 100 mm Brennweite[17].

Arri-Objektive sind mit einem Montierung (Lens Data Mount) umrüstbar, die elektrisch Informationen zu Objektivwerten an die Kamera liefert und Bestandteil des Lens Data System von Arri ist. Die Variante LDM-1 ist kompatibel mit den meisten Festbrennweiten, LDM-2 mit Objektiven, die einen Zwischenanschluss verwenden (Angénieux, Cooke Zoomobjektive, Zeiss Tessar 300 mm).[18]

35-Millimeter-Adapter ermöglichen es, die Schärfentiefe des 35-mm-Bereiches mit einer herkömmlichen Videokamera zu realisieren, was allerdings mit gewissen Einbußen an Lichtblenden und Schärfe einhergehen kann.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • PL
    • Abstand zur Filmebene: 52 mm (51,97 mm bei den ARRI SR high-speed Modellen)
    • Durchmesser: 54 mm
  • Maxi PL (bei Arriflex 765)
    • Abstand zur Filmebene: 73,5 mm
    • Durchmesser: 64 mm
  • XPL (bei ALEXA65)
    • Abstand zur Filmebene: 60 mm
    • Durchmesser: 72 mm
  • LPL (bei ALEXA LF)
    • Abstand zur Filmebene: 44 mm
    • Durchmesser: 62 mm

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cinema EOS Kameras auf www.canon.de
  2. Cinema Objektive auf www.canon.de
  3. Ultraprimes auf www.arri.com (englisch) (Memento des Originals vom 25. Juni 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.arri.com
  4. Masterprimes auf www.arri.com (englisch) (Memento des Originals vom 25. Juni 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.arri.com
  5. Lightweight auf www.arri.com (englisch) (Memento des Originals vom 20. Dezember 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.arri.com
  6. Ultra auf www.arri.com (englisch) (Memento des Originals vom 27. September 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.arri.com
  7. Cine-Xenar Lenses auf www.schneideroptics.com (englisch)
  8. Alura auf www.arri.com (englisch) (Memento des Originals vom 20. Dezember 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.arri.com
  9. Technische Daten der Angénieux auf www.angenieux.fr (englisch)
  10. Cooke S4/i Prime Lenses auf www.cookeoptics.com (englisch)
  11. Cooke SK4 Prime Lenses auf www.cookeoptics.com (englisch)
  12. Panchro range of lenses auf www.cookeoptics.com (englisch)
  13. LEICA Summilux-C™ lenses auf www.bandpro.com (englisch) (Memento des Originals vom 23. Juli 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bandpro.com
  14. Produktseite zur Sony PMWF3K
  15. Duclos 11-16mm. Duclos Lenses. Abgerufen am 1. Juli 2012.
  16. Produktkatalog 2008 (PDF; 1,2 MB)
  17. Kenji Suematsu Signature Series. uniqoptics.net. Archiviert vom Original am 20. Juni 2012. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.uniqoptics.net Abgerufen am 1. Juli 2012.
  18. Lens Data Mount LDM. arri.com. Archiviert vom Original am 18. Januar 2013. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.arri.com Abgerufen am 4. Juli 2012.