Arrondissement Haguenau-Wissembourg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arrondissement Haguenau-Wissembourg
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Unterpräfektur Haguenau
Einwohner 240.402 (1. Jan. 2014)
Bevölkerungsdichte 169 Einw./km²
Fläche 1.421,85 km²
Gemeinden 144
INSEE-Code 672

Lage des Arrondissements Haguenau-Wissembourg im Département Bas-Rhin

Das Arrondissement Haguenau-Wissembourg ist ein Verwaltungsbezirk im Département Bas-Rhin in der französischen Region Grand Est (bis Ende 2015 Elsass). Es entstand zum 1. Januar 2015 durch den Zusammenschluss der Arrondissements Wissembourg und Haguenau.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Arrondissement wurde am 1. Januar 2015 gegründet, als das Arrondissement Wissembourg dem Arrondissement Haguenau angegliedert und dieses in Arrondissement Haguenau-Wissembourg umbenannt wurde. Zudem kamen weitere Gemeinden aus den Arrondissements Strassburg-Campagne und Saverne hinzu.[1]

Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dekret Nr. 2014-1722 des französischen Innenministeriums zur Auflösung der Arrondissements Strasbourg-Campagne und Wissembourg und Umgliederung von Gemeinden des Arrondissements Saverne im Département Bas-Rhin