Arrondissement Le Mans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arrondissement Le Mans
Region Pays de la Loire
Département Sarthe
Präfektur Le Mans
Einwohner 265.315 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte 340 Einw./km²
Fläche 779,71 km²
Gemeinden 45
INSEE-Code 723

Lage des Arrondissements Le Mans im Département Sarthe

Das Arrondissement Le Mans (französisch Arrondissement du Mans) ist eine Verwaltungseinheit im französischen Département Sarthe innerhalb der Region Pays de la Loire. Die Präfektur des Départements Sarthe in Le Mans ist auch Verwaltungssitz des Arrondissements. Vor der Verwaltungsgebietsreform vom 15. Februar 2006 gehörten zum Arrondissement Le Mans 23 Kantone; fünf Kantone wechselten zum Arrondissement La Flèche und sechs Kantone zum Arrondissement Mamers.

Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Arrondissement Le Mans besteht aus zehn Kantonen.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Aigné (72001) 2. Allonnes (72003) 3. Arnage (72008) 4. Ballon-Saint Mars (72023)
5. Brette-les-Pins (72047) 6. Challes (72053) 7. Champagné (72054) 8. Changé (72058)
9. Chaufour-Notre-Dame (72073) 10. Coulaines (72095) 11. Courcebœufs (72099) 12. Écommoy (72124)
13. Fay (72130) 14. Joué-l’Abbé (72150) 15. La Bazoge (72024) 16. La Chapelle-Saint-Aubin (72065)
17. La Guierche (72147) 18. La Milesse (72198) 19. Laigné-en-Belin (72155) 20. Le Mans (72181)
21. Marigné-Laillé (72187) 22. Moncé-en-Belin (72200) 23. Montbizot (72205) 24. Mulsanne (72213)
25. Neuville-sur-Sarthe (72217) 26. Parigné-l’Évêque (72231) 27. Pruillé-le-Chétif (72247) 28. Rouillon (72257)
29. Ruaudin (72260) 30. Saint-Biez-en-Belin (72268) 31. Sainte-Jamme-sur-Sarthe (72289) 32. Saint-Georges-du-Bois (72280)
33. Saint-Gervais-en-Belin (72287) 34. Saint-Jean-d’Assé (72290) 35. Saint-Mars-d’Outillé (72299) 36. Saint-Ouen-en-Belin (72306)
37. Saint-Pavace (72310) 38. Saint-Saturnin (72320) 39. Sargé-lès-le-Mans (72328) 40. Souillé (72338)
41. Souligné-sous-Ballon (72340) 42. Teillé (72349) 43. Teloché (72350) 44. Trangé (72360)
45. Yvré-l’Évêque (72386)

Ehemalige Gemeinden seit der landesweiten Neuordnung der Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

bis 2015: Ballon, Saint-Mars-sous-Ballon

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]