Arrondissement Saumur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arrondissement Saumur
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Unterpräfektur Saumur
Einwohner 135.333 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte 69 Einw./km²
Fläche 1.967,91 km²
Gemeinden 52
INSEE-Code 493

Lage des Arrondissements Saumur im Département Maine-et-Loire

Das Arrondissement Saumur ist eine Verwaltungseinheit des Départements Maine-et-Loire in der französischen Region Pays de la Loire. Unterpräfektur ist Saumur.

Es umfasst 52 Gemeinden aus fünf Kantonen.

Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinden des Arrondissements Angers sind:

1. Allonnes (49002) 2. Antoigné (49009) 3. Artannes-sur-Thouet (49011) 4. Baugé-en-Anjou (49018)
5. Beaufort-en-Anjou (49021) 6. Bellevigne-les-Châteaux (49060) 7. Blou (49030) 8. Brain-sur-Allonnes (49041)
9. Brossay (49053) 10. Cizay-la-Madeleine (49100) 11. Courchamps (49113) 12. Courléon (49114)
13. Dénezé-sous-Doué (49121) 14. Distré (49123) 15. Doué-en-Anjou (49125) 16. Épieds (49131)
17. Fontevraud-l’Abbaye (49140) 18. Gennes-Val-de-Loire (49261) 19. La Breille-les-Pins (49045) 20. La Lande-Chasles (49171)
21. La Ménitré (49201) 22. La Pellerine (49237) 23. Le Coudray-Macouard (49112) 24. Le Puy-Notre-Dame (49253)
25. Les Bois d’Anjou (49138) 26. Les Ulmes (49359) 27. Longué-Jumelles (49180) 28. Louresse-Rochemenier (49182)
29. Mazé-Milon (49194) 30. Montreuil-Bellay (49215) 31. Montsoreau (49219) 32. Mouliherne (49221)
33. Neuillé (49224) 34. Noyant-Villages (49228) 35. Parnay (49235) 36. Rou-Marson (49262)
37. Saint-Clément-des-Levées (49272) 38. Saint-Just-sur-Dive (49291) 39. Saint-Macaire-du-Bois (49302) 40. Saint-Philbert-du-Peuple (49311)
41. Saumur (49328) 42. Souzay-Champigny (49341) 43. Tuffalun (49003) 44. Turquant (49358)
45. Varennes-sur-Loire (49361) 46. Varrains (49362) 47. Vaudelnay (49364) 48. Vernantes (49368)
49. Vernoil-le-Fourrier (49369) 50. Verrie (49370) 51. Villebernier (49374) 52. Vivy (49378)

Neuordnung der Arrondissements 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arrondissementsanpassungen im Jahr 2017

Durch die Neuordnung der Arrondissements im Jahr 2017 wurde aus dem Arrondissement Saumur die Fläche der zwei ehemaligen Gemeinden Chemellier und Coutures dem Arrondissement Angers und die Fläche der neun Gemeinden Cernusson, Cléré-sur-Layon, Coron, La Plaine, Lys-Haut-Layon, Montilliers, Passavant-sur-Layon, Saint-Paul-du-Bois und Somloire sowie die Fläche der ehemaligen Gemeinde La Salle-de-Vihiers dem Arrondissement Cholet zugewiesen.

Dafür wechselte aus dem Arrondissement Angers die Fläche der vier Gemeinden Beaufort-en-Anjou, La Ménitré, Les Bois d’Anjou und Mazé-Milon zum Arrondissement Saumur.

Ehemalige Gemeinden seit der landesweiten Neuordnung der Arrondissements[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

bis 2018: Chacé, Brézé, Saint-Cyr-en-Bourg

bis 2017: Les Rosiers-sur-Loire, Saint-Martin-de-la-Place

bis 2016: Ambillou-Château, Auverse, Beaufort-en-Vallée, Bocé, Breil, Brigné, Brion, Broc, Chalonnes-sous-le-Lude, Chartrené, Chavaignes, Chênehutte-Trèves-Cunault, Cheviré-le-Rouge, Chigné, Clefs-Val-d’Anjou, Concourson-sur-Layon, Cuon, Dénezé-sous-le-Lude, Doué-la-Fontaine, Échemiré, Fontaine-Guérin, Fontaine-Milon, Forges, Fougeré, Gée, Gennes, Genneteil, Grézillé, Lasse, Le Guédeniau, Le Thoureil, Les Verchers-sur-Layon, Linières-Bouton, Louerre, Mazé, Meigné-le-Vicomte, Méon, Montfort, Noyant, Noyant-la-Plaine, Parçay-les-Pins, Saint-Georges-des-Sept-Voies, Saint-Georges-du-Bois, Saint-Georges-sur-Layon, Saint-Quentin-lès-Beaurepaire