Arrondissement Thionville-Est

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage in Lothringen

Das Arrondissement Thionville-Est war eine Verwaltungseinheit des Départements Moselle in der französischen Region Lothringen. Hauptort (Sitz der Unterpräfektur) war Thionville (Diedenhofen). Es bestand aus 6 Kantonen und 75 Gemeinden. Die Fläche betrug 686 Quadratkilometer, die Einwohnerzahl (2011) 139.687, die Bevölkerungsdichte 204 Einwohner pro Quadratkilometer.

Am 1. Januar 2015 wurde es mit dem Arrondissement Thionville-Ouest zum neuen Arrondissement Thionville zusammengeschlossen.[1]

Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Arrondissement Thionville-Est ging 1919 aus dem Kreis Diedenhofen-Ost hervor. Seit 1922 verwaltet der Unterpräfekt von Thionville-Est das Arrondissement Thionville-Ouest mit.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor seiner Auflösung bestand das Arrondissement Thionville-Est aus den folgenden 75 Gemeinden:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.legifrance.gouv.fr/eli/decret/2014/12/29/2014-1721/jo/texte