Arrosticini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arrosticini
Der Arrosticinigrill

Arrosticini all’abruzzese sind gegrillte Fleischspieße aus Lammfleisch und eine italienische Spezialität aus den Abruzzen.

Das Fleisch wird in kleine Würfel oder Streifen geschnitten, anhaftendes Fett wird nicht entfernt, um die Arrosticini saftiger und aromatischer zu machen. Anschließend wird das Fleisch mit Olivenöl, Majoran, Knoblauch, Salz und Pfeffer für mehrere Stunden mariniert. Zuletzt wird das Fleisch auf Spieße gesteckt und auf einem speziellen Holzkohlengrill fein knusprig gegart. Die Arrosticini werden sofort serviert.[1][2][3]

Wie in den anderen zentralitalienischen Regionen Umbrien, Latium und der Toskana gehören in den Abruzzen Schäfer und ihre Herden zum Landschaftsbild und zur gastronomischen Tradition. Das Rezept für Arrosticini soll von Schäfern stammen, die auf der Weide mit ihren Schafen lagern.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arrosticini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charles Sinclair: Dictionary of Food. International Food and Cooking Terms from A to Z. 2. Auflage. A & C Black, London 2005, ISBN 978-1-4081-0218-3, S. 34.
  2. a b Marcella Hazan: Essentials of Classic Italian Cooking. Alfred A. Knopf, New York 2010, ISBN 978-0-307-95830-3, Arrosticini Abruzzesi—Skewered Marinated Lamb Tidbits.
  3. Luciano Di Gregorio: Italy: Abruzzo. 3. Auflage. Bradt Travel Guides, Chalfont St Peter 2017, ISBN 978-1-78477-041-9, S. 44–45.