Arsenal de Sarandí

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arsenal de Sarandí
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Arsenal Fútbol Club
Sitz Sarandí, Partido Avellaneda
Gründung 11. Januar 1957
Präsident Argentinier Julio R. Grondona
Website celesteyrojo.com.ar
Erste Mannschaft
Trainer Argentinier Martín Palermo
Spielstätte Estadio Julio H. Grondona
Plätze 16.300
Liga Primera División
2012 Clausura 1. Platz
Heim
Auswärts

Der Arsenal Fútbol Club, meistens nur Arsenal FC oder Arsenal de Sarandí genannt, ist ein argentinischer Fußballverein aus Sarandí im Partido Avellaneda, einem industriellen Vorort der argentinischen Hauptstadt in der Provinz Buenos Aires.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arsenal wurde 1957 von den Brüdern Héctor und Julio Grondona gegründet, die sich beim Klubnamen an dem englischen Klub Arsenal London orientierten. Bei den Vereinsfarben (Hellblau-Rot) ließ man sich von den beiden Stadtrivalen Racing Club de Avellaneda und Independiente inspirieren. Julio Grondona wurde zum ersten Präsidenten des Klubs ernannt und wurde später Präsident des argentinischen Fußballverbandes, den Posten, den er jetzt immer noch innehat. Seit 2002 spielt man wieder in der Primera División, nachdem man zuvor wiederholt auf- und abgestiegen war. Den ersten nationalen Titel errang der Club im Juni 2012 mit dem Gewinn des Torneo Clausura.

2004, 2007 und 2008 nahm Arsenal an der Copa Sudamericana teil, die sie 2007 gewinnen konnten. 2008 nahm Arsenal erst- und bisher einmalig an der Copa Libertadores teil; in der Recopa Sudamericana scheiterte man an den Boca Juniors. Die Copa Suruga Bank wurde gegen Gamba Osaka hingegen gewonnen.

Der Verein hatte seit 2006 eine Kooperation mit dem katalanischen Spitzenklub FC Barcelona vereinbart. Diese Kollaboration besagt, dass Jugendspieler, die nicht mehr als ein Jahr im Kader der ersten Mannschaft Sarandís standen, von „Barça“ verpflichtet werden können. Im Gegenzug versprach Barcelona, den Argentiniern bei der Infrastruktur des Vereins unter die Arme zu greifen. Die Beziehung wurde jedoch 2007 von Arsenal abgebrochen, weil man die Bedingungen bezüglich der Struktur nicht erfüllen konnte.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ibrahim Sekagya wechselte 2007 zum FC Red Bull Salzburg.
Germán Denis wechselte 2005 zum CA Colón.