Arthur Barnard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Arthur Barnard (auch Art Barnard; * 10. März 1929 in Seattle; † 1. Mai 2018[1]) war ein US-amerikanischer Hürdenläufer, dessen Spezialstrecke die 110-Meter-Distanz war.

1951 wurde er Dritter bei der US-Meisterschaft. Im Jahr darauf qualifizierte er sich nach einem fünften Rang bei der nationalen Meisterschaft durch einen dritten Platz bei den US-Ausscheidungskämpfen für die Olympischen Spiele 1952 in Helsinki, bei denen er hinter seinen Landsleuten Harrison Dillard und Jack Davis die Bronzemedaille gewann.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nachruf auf Arthur Barnard. www.usctrojans.com, abgerufen im 14. Mai 2018.