Artur P. Schmidt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Artur P. Schmidt (* 20. Oktober 1961 in Stuttgart) ist ein deutscher Wirtschaftskybernetiker und Publizist.

Er studierte Luft- und Raumfahrttechnik in Stuttgart und an der Technischen Universität Berlin. In seiner 1992 bei Heinz Hermann Koelle abgeschlossenen Promotion entwickelte er ein kybernetisches Marktanalyse-Verfahren, unter anderem am Beispiel der strategischen Planung von Airbus Industries. Nach einem Einstieg als Unternehmensberater bei Anderson Consulting folgte die Position des Leiters der strategischen Analyse der Ruhrgas AG. Von 1993 bis 1997 war Schmidt Stipendiat der Stiftung zur Förderung der systemorientierten Managementlehre und letzter Schüler des Ende 1997 verstorbenen Hans Ulrich, dem Begründer des St. Galler Management-Ansatzes.

Während dieser Zeit begann Schmidt seine publizistische Laufbahn, aus der Bücher wie Endo-Management und Der Wissensnavigator sowie Wirtschaftsbücher wie Wohlstand_fuer_alle.com oder Crashonomics hervorgingen.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]