Arvieu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arvieu
Arviu
Arvieu (Frankreich)
Arvieu
Region Okzitanien
Département Aveyron
Arrondissement Millau
Kanton Monts du Réquistanais
Gemeindeverband Communauté de communes de Lévézou Pareloup
Koordinaten 44° 11′ N, 2° 40′ OKoordinaten: 44° 11′ N, 2° 40′ O
Höhe 606–929 m
Fläche 46,91 km2
Einwohner 787 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km2
Postleitzahl 12120
INSEE-Code
Website http://www.arvieu.fr/

Rathaus (Mairie) von Arvieu

Arvieu (okzitanisch: Arviu) ist eine französische Gemeinde mit 787 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Aveyron in der Region Okzitanien. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Millau und zum Kanton Monts du Réquistanais (bis 2015: Kanton Cassagnes-Bégonhès). Die Einwohner werden Arvieunois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arvieu liegt rund 40 Kilometer nordöstlich von Albi und etwa 18 Kilometer südsüdöstlich von Rodez am Céor. Nachbargemeinden sind Trémouilles im Norden, Canet-de-Salars im Nordosten, Salles-Curan im Osten und Südosten, Alrance im Süden, Auriac-Lagast im Südwesten sowie Salmiech im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.282 1.234 1.093 1.082 925 880 865 797
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kapelle Notre-Dame in Aures, seit 2004 Monument historique
  • Kirche Saint-Amans in Arvieu
  • Kirche Saint-Saturnin in Caplongue
  • Kirche Saint-Martin in Les Faux
  • Kapelle Saint-André in Clauzelles
  • Schloss Sainte-Famille in Arvieu
  • Schloss Saint-Louis, heutiges Rathaus
  • Schloss Le Montfranc
Kirche Notre-Dame

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arvieu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien