As Neves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
As Neves
Casa do concello das Neves.JPG
Rathaus
Wappen Karte von Spanien
As Neves (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Galicien Galicien
Provinz: Pontevedra
Koordinaten 42° 5′ N, 8° 25′ WKoordinaten: 42° 5′ N, 8° 25′ W
Höhe: 630 msnm
Fläche: 65,50 km²
Einwohner: 3.841 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 59 Einw./km²
Postleitzahl: 36440
Gemeindenummer (INE): 36034
Lage der Stadt
Situacion As Neves.PNG

As Neves (Spanisch: Las Nieves) ist eine galicische Gemeinde in der Provinz Pontevedra im Nordwesten Spaniens mit 3841 Einwohnern (Stand 2019).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie grenzt an die Gemeinden Salvatierra de Miño, Puenteareas, La Cañiza und Arbo, und im Süden an den Fluss Miño, der die Grenze zwischen Spanien und Portugal bildet.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde ist in die folgenden Parroquias gegliedert:

  • Batallanes (San Pedro)
  • Cerdeira (San Juan)
  • Las Nieves
  • Liñares (Santa María)
  • Ribarteme (San Ciprián)
  • Rubiós (San Juan)
  • San José de Ribarteme (San José)
  • Santa Eulalia de Batallanes (Santa Eulalia)
  • Santiago de Ribarteme (Santiago)
  • Setados (Santa Eugenia)
  • Taboeja
  • Tortoreos (Santiago)
  • Vide (Santa María)

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1842 1900 1950 1981 1991 2001 2011
Einwohner 5620 6647 8219 6179 5371 4478 4280
Quelle: INE[2]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigsten Wirtschaftsquellen der Stadt sind der Wald, das Holz und der Wein "Condado", eine der Weinsorten mit geschützter Herkunftsbezeichnung Rías Baixas. Daneben ist der Tourismus von Bedeutung.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: As Neves – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. INEbase. Alteraciones de los municipios. Abgerufen am 6. Juni 2021.